Neuer Carsharing-Anbieter Stadtauto in Wien gestartet

Grüne Mobilität mit Hybrid- und Elektro-Fahrzeugen von Hyundai

Ab sofort gibt es in Wien einen neuen Carsharing-Anbieter: Das Projekt "Stadtauto" des Wiener Unternehmens greenmove hat die ehemaligen Zipcar-Standplätze in der Bundeshauptstadt übernommen. Zum Start besteht die Stadtauto-Flotte aus neuen Hybrid-Fahrzeugen (Hyundai IONIQ), nach und nach soll dann komplett auf Elektroautos (IONIQ Elektro) umgestellt werden. Alle Fahrzeuge verfügen über ein fix eingebautes Navigationssystem, Rückfahrkamera, Apple CarPlay™/Android Auto™ sowie einer Einparkhilfe.

Nicht nur bei der Nachhaltigkeit, auch in der Tarifgestaltung geht "Stadtauto" neue Wege: Gegen Zahlung einer jährlichen Grundgebühr (ab 49 Euro) werden die Benutzer quasi zu Abonnenten und kommen dann in den Genuss günstigerer Preise für Einzelfahrten. Familien können mit speziellen Paketen bis zu vier Lenker mit einem Abo mobil machen, für Jahreskartenbesitzer der Wiener Linien gibt’s ein Sonderpaket. Zum Start gibt es eine befristete "Earlybird Aktion": Keine Abo-Kosten, zwei Testmonate sowie zwei Fahrstunden gratis.

Für Unternehmen gibt es eigene Business-Tarife. Beispiel "Abo Business 50": 325 Euro/Monat, bis zu 20 Fahrer möglich, 50 Freistunden pro Monat inkludiert.

Der Start am 6.11.2017 erfolgte mit dem ersten Standort im siebenten Bezirk (Lindengasse 30). Ab sofort sind 15 "Stadtautos" verfügbar, ab dem Frühjahr 2018 werden dann im Vollbetrieb rund 70 Fahrzeuge zur Verfügung stehen.

Weitere Infos unter www.stadtauto.at

Kommentare