ADAC GT Masters 2016 am Red Bull Ring

Karl Wendlinger greift beim Heimrennen ins Geschehen ein.

Das ADAC GT Masters ist gerade in der Sommerpause und kehrt von 22. bis 24. Juli 2016 mit dem ehemaligen österreichischen Formel-1-Piloten Karl Wendlinger am Red Bull Ring auf die Rennstrecke zurück. Neben dem Tiroler Rennsport-Ass
können die Fans in Spielberg heuer eine ganze Armada österreichischer Piloten und Teams bei den Heimrennen anfeuern. Für Action sorgen außerdem zahlreiche Partnerserien: ADAC Formel 4, ADAC TCR Germany, Renault Clio Cup Central Europe, Deutscher Tourenwagen Cup und die Trofeo Abarth.

Karl Wendlinger greift genau rechtzeitig zum Auftritt in der Steiermark in das Geschehen ein. Er wird ab dem nächsten Rennen im Cockpit von CarCollection Motorsport mit einem Mercedes-Benz SLS AMG GT3 und seinem Partner Florian Scholze (GER) um Meisterschaftspunkte kämpfen. Auf dem 4,3 Kilometer langen Kurs rund um den "Stier von Spielberg" geht es am
Samstag, 23. Juli, und am Sonntag, 24. Juli 2016, jeweils um 13:15 Uhr um den Sieg. Die heimischen Fans können dabei gleich mehreren Österreichern die Daumen drücken. Neben Karl Wendlinger sind aktuell bestätigt: Martin Ragginger aus Wals, Lokalmatador Gerhard Tweraser aus Spielberg, Daniel Dobitsch und der Tiroler Norbert Siedler. In der ADAC Formel 4 geht wieder der junge Linzer Thomas Preining für den österreichischen Rennstall Lechner Racing an den Start. Die ADAC TCR Germany bestreiten Hari Proczyk, Jürgen Schmarl und Mario Dablander.

Die Fans erwartet bei der Liga der Supersportwagen hochkarätiger Motorsport mit spannenden Fahrerwechseln, harten Zweikämpfen und einem großen Fahrerfeld. Um den Sieg kämpfen die Piloten-Duos in zahlreichen Boliden der Extraklasse: Bentley Continental, Nissan GT-R, Audi R8, BMW M6, Chevrolet Corvette C7, Mercedes-AMG GT und natürlich Porsche 911. Mit dem Lokalmatador, dem Grasser Racing Team aus Knittelfeld, das 2015 einen sensationellen Heimsieg gefeiert hat, sind auch zwei Lamborghini Huracan GT3 am Start.

Das Rennwochenende des ADAC GT Masters am Red Bull Ring ermöglicht beim Pitwalk und im offenen Fahrerlager auch einen Blick hinter die Kulissen des professionellen Motorsports. Nach der Siegerehrung am Samstag haben die Besucher beim "Meet the Drivers" die Gelegenheit, sich Autogramme zu holen und Fotos mit den Piloten zu machen. Bei freier Platzwahl auf allen geöffneten Tribünen sind Tickets um 20 Euro pro Renntag sowie um 30 Euro für das gesamte Rennwochenende erhältlich. Weitere Infos unter www.projekt-spielberg.com und www.adac.de/gt-masters

Kommentare

Markenwelt