ADAC GT Masters 2019 am Red Bull Ring

Die Chancen für Heimsiege stehen gut.

Nach dem Auftakt Ende April im norddeutschen Oschersleben und dem Saisonstopp im tschechischen Most Mitte Mai kommt das ADAC GT Masters von 7. bis 9. Juni 2019 auf den Red Bull Ring. Aus rot-weiß-roter Sicht traditionell stark besetzt, bietet das Starterfeld den heimischen Fans reichlich Grund zum Anfeuern. Wie man einen Doppel-Heimsieg in der Steiermark feiert, hat der Linzer Thomas Preining 2018 eindrucksvoll demonstriert. Mit den Lokalmatadoren vom Grasser Racing Team sowie Klaus Bachler gehen am zweiten Juni-Wochenende in Spielberg über 15 österreichische Piloten an den Start.

Zahlreiche Sieganwärter und spannende Fahrerwechsel versprechen rassige Duelle und Überholmanöver en suite. Bei beiden Rennen am Samstag und Sonntag (8. und 9. Juni) lassen Kraftpakete mit klingenden Namen wie Aston Martin Vantage GT3, Audi R8 LMS, BMW M6 GT3, Corvette C7 GT3-R, Ferrari 488 GT3, Lamborghini Huracán GT3, Mercedes AMG GT3 oder Porsche 911 GT3 R ihre rund 600 PS starken Muskeln spielen. Pitwalks und das offene Fahrerlager geben Einblicke hinter die Kulissen des professionellen Motorsports.

Für geballte rot-weiß-rote Motorsport-Power ist am zweiten Juni-Wochenende auf dem Red Bull Ring jedenfalls gesorgt. In Spielberg gastieren die ADAC Formel 4, der Porsche Carrera Cup Deutschland, die ADAC TCR Germany und die neue ADAC GT4 Germany, bei der sieben Hersteller 25 Sportwagen auf die Strecke schicken. Mit an Bord sind auch zahlreiche Österreicher.

Tickets für das gesamte ADAC GT Masters Wochenende 2019 - bei freier Platzwahl auf allen geöffneten Tribünen am Red Bull Ring - können sich Fans um 35 Euro sichern. Tages-Tickets gibt es um 25 Euro. Alle Infos zu Tickets und Programm unter www.projekt-spielberg.com