Automobility los angeles(Bildquelle: AutoMobility)

Mehr als 30 Weltpremieren auf der AutoMobility in Los Angeles

Neben etablierten Herstellern zeigen auch etliche Start-ups ihre Serien- und Konzeptfahrzeuge.

Die deutschen Autohersteller BMW, Mercedes-Benz und Porsche werden während der AutoMobility LATM vom 27. bis 30. November 2017 mehrere Weltpremieren präsentieren. Die Fachmesse für die Mobilität der Zukunft findet nur wenige Tage vor der Los Angeles Auto Show (1.-10.12.) statt.

Allein BMW wird auf der AutoMobility LATM neun Fahrzeuge enthüllen: acht Autos und ein Motorrad, darunter zwei Weltneuheiten. Porsche hat die Weltpremiere des Panamera Turbo S E-Hybrid Sport Turismo angekündigt, zudem werden drei weitere Sportwagen ihr internationales Debüt feiern.
Unter den mehr als 30 Weltpremieren auf der AutoMobility LA sind auch der Mercedes-Benz CLS und der Jeep Wrangler. Der Hyundai Kona und Mitsubishi Eclipse Cross werden zum ersten Mal in Nordamerika gezeigt. Toyota und Lexus bringen beide eine Weltneuheit, zudem wird Toyota Neuigkeiten zu einem neuen Wasserstoff-Infrastrukturprojekt verkünden. Auch Start-ups wie beispielsweise Ampere, Arcimoto oder REDSPACE präsentieren ihre Serien- und Konzeptfahrzeuge.

Im vergangenen Jahr debütierte der Nissan Rogue und kam mit dem neuen Star Wars-Film auf den Markt. In diesem Jahr wird Nissan auf der AutoMobility LA das neueste Modell des Konzerns für das CUV (Crossover Utility Vehicle)-Segment in den USA präsentieren sowie eine von Star Wars: The Last Jedi inspirierte Fahrzeugfamilie vorstellen. Chevrolet hat eine Welt- und eine Nordamerika-Premiere angekündigt. Der legendäre amerikanische Hersteller Saleen Automotive feiert die Weltpremiere seines aktuellsten Autos - das Ergebnis aus 35 Jahren Erfahrung in Auto-Tuning, Fertigung und Rennbetrieb. Mit den Schwerpunkten auf Elektrifizierung und Autonomes Fahren wachsen der Technologie- und Mobilitätssektor immer weiter zusammen. Das wachsende Engagement der Hersteller bei der AutoMobility LA, das über die reine Fahrzeug-Präsentation hinausgeht, macht dies deutlich.

Unmittelbar nach der AutoMobility LA werden alle Fahrzeugpremieren auf der Los Angeles Auto Show gezeigt.

Kommentare