Erstes voll elektrisches Snow-Mobile

Probebetrieb bei der Bergrettung in Schladming

Die Energie Steiermark hat in Kooperation mit der Fachhochschule Joanneum, dem Wirtschaftsressort des Landes Steiermark und den Planai-Bahnen das erste voll elektrobetriebene Pisten-Mobil im mitteleuropäischen Raum entwickelt. Das emissionsfreie und geräuschlose "E-Snow-Mobile" hat eine Spitzengeschwindigkeit von 120 km/h und öffnet dem "grünen" Wintertourismus völlig neue Türen.

Das Fahrzeug, das von einem 25 kW Induktionsmotor angetrieben und von einer 10,5 kWh Batterie gespeist wird, sorgt international für großes Interesse: Zahlreiche Skigebiete in den USA und Kanada wollen künftig den Snowbird auf ihren Pisten einsetzen. Auch die renommierte Michigan Tech University (USA) sowie die University of Minnesota wollen das Know-how aus der Steiermark nützen.
 
Der Prototyp wurde von Studierenden der Fachhochschule Joanneum technisch entwickelt und designt. Dabei gab es eine enge Partnerschaft mit zahlreichen namhaften steirischen Industrie-Unternehmen wie unter anderem Magna E-Car, Mosdorfer und Boxmark.
 
Ab sofort wird das Snow-Mobil von der Bergrettung in Schladming in der Praxis getestet. Dabei sollen die Grenzen der Belastbarkeit, rasche Batteriewechsel und die effizienteste Betankung ermittelt werden.

Kommentare

Motorrad-Markenwelt