Erzbergrodeo 2015: Starterliste und erste Infos

Vom 4. bis 7. Juni werden mehr als 1.500 Motorrad-Offroadfahrer aus aller Welt Eisenerz erneut zum pulsierenden Epizentrum der internationalen Offroadszene machen.

Die Weltelite geht dabei gemeinsam mit tausenden ambitionierten Amateuren aus 38 Nationen und 5 Kontinenten Schulter an Schulter in den Infight mit dem unerbittlichen "Berg aus Eisen". Bei der bereits 21sten Ausgabe des weltweit einzigartigen Events liest sich die Teilnehmerliste wie das Who-is-Who des Offroad-Motorradsports und garantiert enorme Spannung in den Rennbewerben. Hier ein Überblick über die Favoriten und Superstars des Erzbergrodeo 2015:

Das KTM Extreme Enduro Factory Racing Team lässt mit einem enorm starken Fahrer-Line-Up aufhorchen. Mit Vorjahressieger Jonny Walker (UK) und dem Drittplatzierten aus 2014 Andreas Lettenbichler (GER) stellen die Mattighofener gleich zwei definitive Top-Anwärter auf den Sieg beim Red Bull Hare Scramble 2015 in die Startaufstellung. Der 24-jährige Brite startete seine Rennsaison 2015 eindrucksvoll mit Siegen beim Hell's Gate (ITA) und The Tough One (UK), und kommt daher voll motiviert und in Topform zum Erzbergrodeo. Routinier Andreas Lettenbichler stand am Erzberg zwar noch nie auf der obersten Treppe des Podiums, der sympathische Rosenheimer fuhr aber bereits beeindruckende 6-mal unter die Top-3 des weltweit härtesten Single-Day Rennens.
Für eine echte Sensation könnte aber ein weiterer KTM-Werksprofi sorgen: Taddy Blazusiak (POL), mit 5 Siegen (2007-2011) der erfolgreichste Red Bull Hare Scramble Teilnehmer aller Zeiten, kehrt 2015 zurück zu "seinem" Erzberg. Der 31-jährige Pole dominierte in den letzten Jahren vor allem das Geschehen in der AMA Endurocross Rennserie und holte nebenbei noch 6(!) FIM Superenduro Weltmeistertitel in seine Trophäensammlung. Jetzt kehrt Taddy wieder zurück zu seinen Wurzeln, dem Xtreme Enduro Sport - und zählt trotz seiner dreijährigen Erzbergrodeo-(Renn)Pause zu den definitiven Sieganwärtern am "Berg aus Eisen".

Neben den KTM-Werksprofis könnten 2015 auch drei von KTM (national) unterstütze Fahrer bei der Vergabe der Spitzenplätze am Erzberg ein gewichtiges Wort mitreden. Der 23-jährige Allgäuer Philipp Scholz (GER) feierte bereits zwei Red Bull Hare Scramble Zielankünfte sowie Top-Platzierungen beim Red Bull Sea to Sky Extreme-Enduro und gilt als großes Talent der kommenden Jahre. Der 25-jährige Mario Roman Serrano (ESP) fuhr bei seinem dritten Anlauf im Vorjahr unter die Top-15 ins Ziel, während Österreichs erfolgreichster Hardenduro-Sportler Lars Enöckl (AUT) 2014 seine bereits dritte Red Bull Hare Scramble Zielankunft vor tausenden Fans feiern durfte. Alle drei Youngsters sind seit Jahren weit vorne in den Ergebnislisten der international renommierten Xtreme Enduro Bewerbe zu finden, trainieren regelmäßig gemeinsam mit den Stars der Szene und sind daher auch beim Erzbergrodeo nicht zu unterschätzen.

Als größter Herausforderer der Orangenen stellt sich das Bel Ray Husqvarna Enduro Factory Team mit Graham Jarvis (UK) und Alfredo Gomez (ESP) der Herausforderung Erzbergrodeo. Der 40-jährige Brite zählt zu den weltweit erfolgreichsten und talentiertesten Xtreme Enduro Athleten, Jarvis feierte 2013 seinen ersten Triumph am Erzberg und fuhr 2014 hinter Jonny Walker als Zweiter aufs Red Bull Hare Scramble Podium. Sein 25-jähriger Teamkollege Alfredo Gomez schnupperte ebenfalls schon Podiumluft am Erzberg (2013) und zählt dank seiner enorm steilen Lernkurve zu den absoluten Favoriten beim Erzbergrodeo XXI.

Das italienische Beta Enduro Factory Team geht erneut mit dem sympathischen Brüderpaar Ben und Dan Hemingway (UK) an den Start. Mit einem 3ten Platz und etlichen Top-5 Platzierungen zählt Ben Hemingway zu den Topfahrern am Erzberg und ist auch 2015 heißer Anwärter auf einen Spitzenplatz beim Red Bull Hare Scramble. Der ältere Bruder Dan kann mit vier Top-10 Ergebnissen ebenfalls eine ordentliche Erfolgsstory am Berg aus Eisen verbuchen.

Publikumsliebling und Trial-Legende Dougie Lampkin (UK) geht bereits zum 6ten Mal in den Fight mit dem Erzberg, davon stand der 12-fache (!) Trial-Weltmeister bereits 3mal am Red Bull Hare Scramble Podium. Der charismatische Red Bull Athlet geht seit der Beendigung seiner offiziellen Trialkarriere nur mehr bei ausgewählten Rennen an den Start und zählt das Erzbergrodeo zu einem seiner "most favourite kicks". Das südafrikanische Brother Leader Tread KTM Team setzt mit dem 19-jährigen Wade Young (RSA), dem 21-jährigen Scott Bouverie (RSA) und dem erst 17-jährigen Travis Teasdale (RSA) voll und ganz auf den talentierten Nachwuchs. Als Schützling von Erzbergrodeo-Legende Alfie Cox war Wade Young 2012 der jüngste Sieger der legendären Roof of Africa Hardenduro-Rallye und erreichte 2013 und 2014 jeweils eine Top-15 Platzierung beim Red Bull Hare Scramble. Mit Altus De Wet (RSA, Sherco) und Blake Gutzeit (RSA, Husqvarna) gehen zwei weitere schnelle Südafrikaner an den Start. Beide Fahrer zählen in ihrer Heimat zu den erfolgreichsten Enduropiloten und stehen seit dem Vorjahr auf der handverlesenen Liste der Red Bull Hare Scramble Finisher.

Ein Highlight für alle Extremsport-Fans dürfte der Auftritt von Robbie Maddison (AUS, KTM) am Erzberg werden. Maddison gilt als der "Evel Knievel der Neuzeit" und hat sich mit atemberaubenden Motorrad-Stunts eine enorme Fanbase auf der ganzen Welt erarbeitet. Seit 2008 ist "Maddo" mit einem 107 Meter (!) weiten Motorrad-Weitsprung Weltrekordinhaber, 2009 sprang Maddison einen Backflip über die geöffnete Tower Bridge in London, 2010 folgte ein 80-Meter Sprung über den Kanal von Korinth und 2014 flog Robbie auf seiner KTM über die Olympia Skisprung-Schanze in Salt Lake City - ganze 114 Meter weit! Der 33-jährige Australier wird bei seinem Erzberg-Debut beim Generali Iron Road Prolog an den Start gehen und außerdem das brandneue Red Bull Media House Motorsport-Filmprojekt On Any Sunday, The Next Chapter in der Erzbergrodeo Arena präsentieren.

Alle Infos unter www.erzbergrodeo.at

Kommentare

Motorrad-Markenwelt