Toy Run 2012 am 17.6. - Das Finale

Zum 20. und letzten Mal reiten Ernst Graft und seine Mannen und Frauen aus, um für benachteiligte Kinder Spenden zu sammeln. 2012 ist das Jahr des letzten Toy Runs.

Einmal geht’s noch: Die Vorbereitungen für die 20. Auflage des "Toy Run - Biker für Kinder", der Benefiz-Fahrt für Youngsters, denen es sozial und materiell nicht gar gut geht, gehen ins Finale.
Und es geht ums Finale. Am Sonntag, dem 17. Juni dieses Jahres. Denn was Ernst Graft, Initiator und Seele der motorisierten Einspur-Spenden-Fahrt für benachteiligte Kinder, vor zwanzig Jahren angekündigt hat, das hält er: Nach zwei Jahrzehnten mache er Schluss. Mit dieser Aktion.

Der Toy Run ist seit 1993 eine gemeinsame Ausfahrt von Motorradfahrer /innen aller Marken, in deren Verlauf jährlich ein Kinderheim besucht wird. Im Rahmen dessen werden Kindern und Jugendlichen ein paar schöne Stunden bereitet, und sie werden beschenkt. Jede/r Motorradfahrer/in spendet beim Start mindestens zehn Euro, jede/r Beifahrer/in spendet mindestens fünf Euro. Pro Motorrad muss mindestens ein neues Spielzeug, Sportgerät oder Sportbekleidung für ein Kind, entsprechend der Altersgruppe der jeweils beschenkten Heim-Bewohner, mitgebracht werden.

Beim heurigen Toy Run wird es ein Wiedersehen mit all jenen Einrichtungen und ihrer Kids kommen, die bisher von den Biker beschenkt wurden. 930 junge Buben und Mädchen werden erwartet. Auch aus Sozialeinrichtungen stammende Menschen, heute erwachsen und selbst Motorradfahrer, haben ihr Kommen als Teilnehmer bei der Biker-Benefizfahrt angekündigt.
Ernst Graft: "Es wurden bisher mehr als 750.000 Euro Spenden zugunsten von Heimkindern gesammelt." Das Geld komme ausschließlich den Kindern zugute. Kein Cent beziehungsweise Euro werde in die Organisation der Benefizaktionen gesteckt.

Das Leit-Motorrad für 2012 steht bereits seit Wochen wohl vorbereitet in der Garage, es ist Toy Run-gerecht präpariert und gebrandet. Es ist die neue Gold Wing. Zur Verfügung gestellt hat sie Honda Austria.
Seit 2006 ist es, laut Graft, eine "freundliche Tradition" der Motorradimporteure, die Crew des Toy Run und das marken-unabhängige sowie werbefreie soziale Engagement der Tausenden Motorradfahrer/innen für eine Saison mit einem Fahrzeug zu unterstützen. Neben Honda haben sich auch schon Harley-Davidson, KTM, Moto Guzzi, Yamaha und Suzuki in die Liste der Spender eingetragen. 
Ernstl Graft: "Mit unserem einspurigen Botschafter sind wir fortwährend bemüht, für die gute Sache zu werben und Menschen über unsere Initiative zu Gunsten von benachteiligten Kinder und Jugendlichen zu informieren. Dabei treffen wir immer wieder auf Prominente und Persönlichkeiten des öffentlichen Lebens - Künstler, Politiker u. a. -, denen wir unsere Initiative und unsere Bemühungen nahe bringen."

Beim Toy Run 2011 waren 1.570 Motorräder gezählt worden. Trotz denkbar unfreundlichen Bedingungen. Gesammelt wurden im Vorjahr 46.360,34 Euro. Heuer sollte es von allem noch mehr sein. Ungeachtet des Wetters. Der Termin des letzten Toy Run ist Sonntag, 17. Juni 2012. Treffpunkt: ab 6 Uhr auf dem Parkplatz der SCS, Vösendorf. Abfahrt: 9 Uhr

www.toyrun.at

Kommentare

Motorrad-Markenwelt