TransBalkan: Ein Streifzug durch Südosteuropa

Cordula und Rudi Froese präsentieren Buch und Film (Band 1 und DVD Teil 1) zu ihrer abenteuerlichen Motorradreise von Wien nach Istanbul und wieder retour.


Ein Ehepaar, zwei Motorräder, vier Meere, zehn Währungen, 14 Länder, 210 Liter Trinkwasser und dazwischen humorige, kuriose sowie berührende Erlebnisse, ein Kennenlernen von Ländern und Menschen abseits von Vorurteilen, Klischees und ausgetretenen Touristen-Pfaden.
Reisen und davon erzählen - zwei Dinge, die nicht erst seit Marco Polo untrennbar miteinander verbunden sind. Als Cordula (40) und Rudi Froese (45) ihre Motorräder für ihre mehr als 8.000 Kilometer-Reise satteln, wissen beide: Fotografieren, Filmen und Schreiben wird Teil ihres Reisealltags werden.
"Balkan, ja und?!"

Die Physiotherapeutin und der Fotograf, seit langem ein Paar und eingespieltes Team, starten von ihrer Heimatstadt Wien aus Richtung Balkan. Die Route führt sie entlang der Donau, hinein in die Weiten der pannonischen Tiefebene und die serbische Vojvodina. Für Cordula, die erst ein Jahr vor der großen Reise ihren Motorradführerschein machte, stellt die Reise eine wesentlich größere Herausforderung dar als für ihren Ehemann Rudi. Ihre Yamaha XT 660 R wiegt mit Reisegepäck 200 Kilogramm, Cordula selbst bringt schlanke 50 Kilogramm auf die Waage. Die fehlende Erfahrung am Motorrad macht sie durch ihre Unerschrockenheit und Zähigkeit wett.
Bereits in Ungarn werden Kondition und Nerven der beiden auf die Probe gestellt. In der brütenden Hitze verguckt sich Cordula in die liebliche Landschaft des Donaustroms und beschert dem Motorrad ihres Mannes die ersten Beulen. Authentisch und mit einer ordentlichen Portion Humor und Ironie erzählen die beiden Reisenden in Buch und Film von ihren Abenteuern.

Es ist eine Reise an Orte, die noch sichtbar und spürbar die Wunden ihrer jüngsten kriegerischen Vergangenheit tragen. Und dennoch begegnen sie bei jedem Zwischenstopp Gastfreundschaft und Herzlichkeit. Sie verbringen Nächte unterm Sternenhimmel und erleben "Baywatch" am Donaustrand von Novi Sad. Geraten in ein Motorrad-Rockfestival mit dazugehörigem Wolkenbruch. Treffen in Transsylvanien auf Waldarbeiter und jahrhundertealte Klöster. Am Schipka-Pass in Bulgarien erwartet sie ein etwas unheimliches Unterfangen auf 1.183 Metern Seehöhe: Dort erkunden die beiden ein bröckelndes kommunistisches Denkmal in Form eines Ufos. Am Schwarzmeer entspannt sich das umtriebige Ehepaar an Badeorten, deren Flair längst vergangen ist, deren morbider Charme aber dennoch neugierig macht.
Nach mehr als drei Wochen überqueren die zwei Abenteurer die Grenze in die Türkei, wo Cordula, wie fast überall auf der gesamten Strecke ungläubige Blicke und verhaltene Anerkennung erntet. In Istanbul endet der erste Teil des Roadmovies "TransBalkan - ein Streifzug durch Südosteuropa",  ebenso der Reisebericht in Buchform. Zu jeder Etappe gibt es hochauflösende Fotos, grafische Karten, Portraits, umfangreiche Reiseinfos und Logos zum Download im Internet.

Verlagsinformation: Cordula und Rudi Froese, TransBalkan - Ein Streifzug durch Südosteuropa. Band 1 - Von Wien nach Istanbul (Band 2 - Von Istanbul nach Wien erscheint Ende 2012), 212 Seiten, 418 farbige Abbildungen, Format 27,9 x 21,0 cm, Hardcover, ISBN 978-3-85119-331-2. Preis: € 39,90 (inkl. 10% MwSt.). Bestellmöglichkeit: Verlagsbuchhandlung Brüder Hollinek & Co. GesmbH, Luisenstraße 20, A-3002 Purkersdorf, Tel.: +43/ 2231/ 67 365, Fax: + 43/ 2231/ 67 365 25, e-mail: office@hollinek.at , Web: www.hollinek.at .

Info: www.transbalkan.at

Motorrad-Markenwelt