Die neuen BMW Modelle auf der Intermot

BMW zeigt auf der Intermot 2014 die neue R 1200 R, die R 1200 RS und die S 1000 RR.

Für das nächste Motorradjahr bietet BMW eine Fülle an neuen Motorrädern an, die alle auf der Intermot 2014 zu sehen sind. Mit der R 1200 R kommt ein fahraktiver Boxer-Roadster auf den Markt, der mit sportlichen Leistungen überzeugen kann.

Angetrieben wird die R 1200 R von einem 2-Zylinder-Boxermotor mit 125 PS (92 kW), mit an Bord sind auch ABS, eine automatische Stabilitätskontrolle und vieles mehr. Auf Wunsch gibt es auch den Schaltassistent Pro, den Fahrmodus "Pro" und die Dynamic ESA für eine optimale Fahrdynamik in allen Situationen. Ebenfalls verfügbar ist ein Heyless Ride für höchsten Bedienkomfort. Erhältlich ist die neue R 1200 R ab 7. Februar 2015 zum Preis von 15.400 Euro.

Etwas teurer ist mit 16.150 Euro die R 1200 RS, die ab 1. Mai 2015 in den Handel kommt und sich die technische Basis mit der R 1200 R teilt. Im Vergleich zur R 1200 R bietet die R 1200 RS aber eine sportliche Verkleidung und ist als Sporttouring-Motorrad im Programm. Die sportliche BMW verfügt serienmäßig über zwei unterschiedliche Fahrmodi, auf Wunsch gibt es zudem auch hier den Fahrmodus "Pro".

Wer es noch sportlicher möchte, kann zur neuen S 1000 RR greifen, die bereits ab Jänner 2015 verfügbar ist. Mit einer Leistung von 199 PS (146 kW) ist die Rennmaschine besten für die Rennstrecken dieser Welt gerüstet, soll aber auch auf öffentlichen Straßen eine gute Figur machen, wenngleich man die enorme Leistung da niemals nützen darf.

Als Sonderausstattung gibt es auch eine Launch Control, die für perfekte Starts sorgt. Serienmäßig verfügt die S 1000 RR über die Fahrmodi "Rain", "Sport" und "Race", der Fahrmodus "Pro" ist gegen Aufpreis erhältlich. Einen Preis für die S 1000 RR hat BMW noch nicht verraten.

Kommentare

Motorrad-Markenwelt