Das waren die BMW Motorrad Days 2012

Anfang Juli war Garmisch-Partenkirchen wieder der Nabel zur BMW Motorrad-Welt.

Die zwölfte Auflage der BMW Motorrad Days vom 6. bis 8. Juli 2012 war ein voller Erfolg. Das Wetter zeigte sich am Wochenende von seiner besten Seite, das Programm bot für jeden etwas und die Stimmung war bestens. So kamen rund 35.000 Besucher aus allen Kontinenten zum weltweit größten Treffen von BMW Motorrad und Husqvarna Motorcycles. Schon am Donnerstagabend stimmten sich viele Biker am BMW Museum in München bei der Warmup-Party auf ein tolles Wochenende am Fuße des Zugspitz-Massivs ein. Am Samstag übertrafen die Besucherzahlen in Garmisch-Partenkirchen dann alle Erwartungen.
 

Die Fans mit und ohne Motorrad kamen aus allen Erdteilen. So schwärmte ein Paar aus den USA, dass für sie mit dem Besuch der Motorrad Days im Heimatland der BMW Motorräder ein Traum in Erfüllung gegangen sei. Auch Igor, ein slowenischer Biker, der mit seiner BMW in drei Jahren um die Welt gefahren war, hat 123 Länder und sechs Kontinente bereist und fand schließlich den Weg nach Garmisch-Partenkirchen. Während die Besucher aus Italien und Frankreich traditionell  stark vertreten waren, reisten diesmal auch zwei BMW Motorradfahrer aus Australien sowie zwei Taiwanesen mit ihren Maschinen auf dem langen und abenteuerlichen Landweg zu den BMW Motorrad Days nach Deutschland. Auch Vertreter eines BMW Clubs in Malaysia reisten auf eigener Achse an. Eine Polizeieskorte begleitete sie in die Event-Arena, wo sie mit großem Beifall empfangen wurden.
 

Überall, im Partyzelt, auf den Testfahrten oder auf dem Ausstellungs-gelände, war der Spirit greifbar, dass die Freunde von BMW Motorrad eine große Gemeinschaft sind - unabhängig von Alter, Herkunft oder Geschlecht. Am Samstag konnten die Veranstalter den bislang größten Besucherandrang in der zwölfjährigen Geschichte der BMW Motorrad Days verzeichnen. Ein großer Teil der Gäste folgte nicht zum ersten Mal der Einladung nach Garmisch, um mit Gleichgesinnten zu fachsimpeln, gemeinsam Touren durch das Alpenvorland zu unternehmen oder künftige Reisen zu planen und mit alten und neuen Freunden bis zum frühen Morgen zu feiern.

Das Veranstaltungs-programm bot Neues, Interessantes und Atemberaubendes rund um den Fahrspaß auf zwei Rädern. Ein Höhepunkt war sicherlich die Weltpremiere der neuen Zweizylinder-Enduro-Modelle BMW F 700 GS und BMW F 800 GS. Darüber hinaus waren weitere Neuheiten von BMW Motorrad, wie die Modellüberarbeitung der BMW S 1000 RR, die BMW G 650 GS Sertão oder die Maxi-Scooter BMW C 600 Sport und BMW C 650 GT, zu sehen.
 
Auf der Radio Gong-Bühne präsentierte das Moderatoren-Team Viola Weiß und Stefan Galler unter anderem erstmals das FMX-Team Upforce. Lukas Weis, Frantisek Maca und Samuele Dottori zeigten atemberaubende Motorradakrobatik, die die Gesetze der Schwerkraft aufzuheben schien. Beim Flintstone, Heelclicker oder Backflip flogen Weis und seine Kollegen in hohem Bogen durch die Luft und rissen das Publikum zu wahren Begeisterungsstürmen hin.
 

Die Stunt-Legende Chris Pfeiffer, einer der weltbesten Streetbike-Freestyle-Fahrer und vierfacher Weltmeister, ist mittlerweile eine feste Größe in Garmisch-Partenkirchen. Er präsentierte mit seiner BMW F 800 R eine Kür, die seine Fangemeinde einmal mehr zu begeistern wusste. Seine einzigartige Fahrzeugbeherrschung stellte er zudem unter Beweis, als er während seiner Show auf eine BMW K 1600 GT umstieg und auf dem großen Tourer einige seiner Stunts zum Besten gab.

Mehr als 80 Aussteller aus dem In- und Ausland präsentierten Produkte und Dienstleistungen rund um das Motorrad (Tuning, Teile, Reifen, Zubehör, Fanartikel, Reisen und Trainings). Hinzu kamen verschiedene Aussteller, die individuelle Umbauten nach Maß (Custom Bikes) anboten.

 

Neben dem beliebten Classic Korso am Freitag zeigte BMW Classic im neu gestalteten Ausstellungszelt außergewöhnliche Pretiosen zur Boxer-Historie von BMW Motorrad. Am Samstag fand der traditionelle große Motorradkorso statt, der bei Kaiserwetter in einer großen Schleife durch die landschaftlich reizvolle Gegend rund um Garmisch führte.

 

Für eine Extraportion Fernweh sorgten in der US-Lodge hochkarätige Vorträge von Ramona und Herbert Schwarz sowie Michael Martin, der mit seiner GS in den letzten 30 Jahren die Wüsten der Erde bereist hat.
 
Großer Beliebtheit erfreuten sich die Probefahrt-Aktionen mit BMW Motorrädern und den neuen BMW Maxi-Scooter. Bei Husqvarna Motorcycles stand neben den aktuellen Offroad-Maschinen auch die NUDA 900 für Testfahrten parat.
Ob bei Schnupperfahrten, bei Probefahrten auf der Straße oder auf dem 10.000 Quadratmeter großen Enduro-Areal am Hausberg - das Angebot, neue Produkte zu er-fahren, wurde mehr als 2.200 mal wahrgenommen.

Für die Fans des Straßenrennsports gab es bei BMW Motorrad Motosport nicht nur die Rennversion der BMW S 1000 RR zu sehen. Weltklasse-Piloten wie der dreifache Superbike-Saisonsieger Marco Melandri und Leon Haslam erfüllten an ihrem rennfreien Wochenende tausende Autogrammwünsche. Weitere prominente, motorradinfizierte Gäste der Motorrad Days waren das Top-Model Marcus Schenkenberg, Zelda La Grange, die langjährige Assistentin von Nelson Mandela sowie der Schauspieler Thorsten Nindel.

Die BMW Motorrad Days sind auch für ihre legendären Partys bekannt. Während am Freitag "Gerry & Gary" im vergrößerten Partyzelt (über 4.000 Plätze) für ausgelassene Party-Stimmung sorgten, heizten am Samstag die "Blechblosn" im voll besetzten Zelt kräftig ein. In der US-Lodge boten am Freitag "Zündstoff", am Samstag "Los Gringos" und "Dreirad" Live-Musik. In der BMW Motorrad Motorsport Hospitality unterhielt "DJ RRudi" die vielen Gäste mit einer ordentlichen Rock-Party. Das Duo "Stringray" sorgte an beiden Abenden am Lagerfeuer für die musikalische Unterhaltung.

"Dieses Wochenende ist so wunderbar gelaufen, dass es im nächsten Jahr schwer zu toppen sein wird. Aber vor dem Hintergrund des 90-jährigen Jubiläums im kommenden Jahr können die Fans sicher sein, dass wir uns auch für die 13. BMW Motorrad Days vom 5. bis 7. Juli 2013 wieder einiges einfallen lassen", freut sich Alexander Baraka, Leiter Events und Messen BMW Motorrad bereits auf die nächste Veranstaltung.

Kommentare

Motorrad-Markenwelt