Das waren die BMW Motorrad Days 2013

Das war das Bayern-Eisen-Festival 2013: mit neuen Attraktionen, interessanten Gästen, 90-Jahr-Jubiläum und einer Warmup-Party im BMW Museum in München.

Die 13. BMW Motorrad Days, die vom 5. bis 7. Juli 2013 in Garmisch-Partenkirchen stattgefunden haben, waren der Rahmen um ein besonderes Jubiläum zu feiern: 90 Jahre BMW Motorrad. Denn als 1923 mit der R 32 das erste BMW Motorrad vom Band lief, nahm die Geschichte der Münchner Krafträder ihren Lauf. Deshalb stand auch die 13. Auflage des größten BMW Motorrad Treffens der Welt ganz im Zeichen dieses Jubiläums, für das sich die Organisatoren einige Extras einfallen ließen.

So gab es dort beispielsweise den ersten BMD Classic Boxer-Sprint, den BMW Motorrad gemeinsam mit dem Team vom "Glemseck 101" und der Fachzeitschrift MO veranstaltet hat. Am Samstagnachmittag traten auf einer Achtelmeile 32 Teilnehmer jeweils paarweise im K.O.-System gegeneinander an. Zugelassen waren dabei nur BMW Motorräder mit Boxermotoren. Ein Baujahr-Limit oder die Anzahl der Ventile waren zwar nicht vorgeschrieben, erwünscht war jedoch ein klassisches Erscheinungsbild der Maschine. Der Sieger qualifizierte sich für einen der Sprints beim "Glemseck 101". Dabei handelt es sich um Fabio Macaccini aus Rimini, auf einer modifizierten R 1200 R.

Ein Highlight war auch die BMW Concept Ninety, eine Konzeptstudie, die sich stark an die Designikone R 90 S anlehnt, deren Geburtstag sich in diesem Jahr zum 40. Mal jährt. Roland Sands, der mit seiner Custom-Bike-Manufaktur maßgeblich an dieser Studie beteiligt war, hat seine moderne Interpretation eines sportlichen Boxermotorrads in Garmisch persönlich vorgestellt. Auch die Mitglieder und Fans vom Ace Café London machten sich auf den Weg nach Garmisch-Partenkirchen. Das legendäre "Ace" von Mark Wilsmore feiert heuer sein 75-jähriges Bestehen und es war im Aussteller-Bereich mit einem eigenen Stand vertreten.

Neben dem Motodrom, der ältesten reisenden Steilwand der Welt, kündigte sich auf der Eventarena eine weitere neue Attraktion an: Zum ersten Mal bei den Motorrad Days führte der englische Stuntman Russ Swift mit seinem Mini Stunts vor und zeigte, dass man auch mit einem Auto auf nur zwei Rädern unterwegs sein kann. Im Ausstellungszelt hatten die Besucher die Möglichkeit, einen Blick in die nahe Zukunft von BMW Motorrad zu werfen: Alle neuen Farben und Modelle des Modelljahres 2014 feierten in Garmisch ihre Publikums-Premiere.

Eine Premiere gab es auch im Hinblick auf das 90-Jahr-Jubiläum der Bayerischen Reit-Eisen: Im Rahmen einer entsprechenden Ausstellung auf 500 Quadratmetern wurde das Buch "90 Jahre BMW Motorrad" erstmals der Öffentlichkeit präsentiert. Zu den zahlreichen Fans von BMW Motorrad gehörte Hannes Jaenicke. Der Schauspieler und begeisterte Motorradfahrer freute sich, in diesem Jahr wieder Teil der Community zu sein und die Atmosphäre der Motorrad Days zu genießen. Ein weiterer besonderer Gast kam in diesem Jahr aus den USA: Valerie Thompson, die schnellste Frau der Welt auf einer BMW S 1000 RR (341,18 km/h). Die Inhaberin von fünf Geschwindigkeitsrekorden mischte sich nicht nur in Garmisch unters Motorrad-Volk, sondern hatte schon am Donnerstagabend in München ihren ersten Auftritt. Denn noch bevor ab Freitag rekordverdächtige 40.000 Biker und Fans in Garmisch-Partenkirchen eintrafen, übernahm die Vollblut-Bikerin aus Texas bei der Warm-up-Party im BMW Museum das Meet & Greet. Ein weiterer Höhepunkt an diesem Abend: Das Gelände rund um das BMW-Museum diente nicht nur als Parkplatz für die vielen Motorräder der Gäste aus aller Welt - 40 Nationen -, sondern auch als Kulisse für eine Show des vierfachen Stunt-Weltmeisters Chris Pfeiffer.

Doch nicht nur zuschauen und zuhören war angesagt. Die Motorrad Days-Besucher zeigten sich hoch aktiv. Bei dieses Mal tollem Wetter wurden 2.400 Testfahrten im Rahmen geführter Touren auf Asphalt und auf dem Kurs der Enduro-Arena am Hausberg registriert. Mehr als 800 Offroad-Fans ließen sich im Enduro-Park beim Geländefahren anleiten, wo die komplette GS-Familie zum Ausprobieren bereit stand. Das Feiern kam bei all dem dichten Programm keineswegs zu kurz. Deshalb gab es schon am Donnerstag auf der Open-Air-Bühne vor dem BMW Museum Live-Musik von "Gerry & Gary". Auch die Radio Gong-Moderatoren Viola Weiß und Stefan Galler samt DJs sorgten für die Einstimmung auf das bevorstehende Party-Wochenende.

Am Ende des Wochenendes waren 25.000 Liter Bier ausgetrunken, 10.000 Brezel, 1.500 Burger und 4.800 Grillhendl-Hälften verspeist. Aber nach dem Fest ist vor dem Fest: Die nächste große Bayern-Eisen-Party wird von 4. bis 6. Juli 2014 steigen. Wie gewohnt, in Garmisch-Partenkirchen.

www.bmw-motorrad.com/motorraddays

Kommentare

Motorrad-Markenwelt