BMW Motorrad Race Trophy 2014

BMW Motorrad Motorsport startet ein Rennsport-Projekt im internationalen Kundensport mit der "BMW Motorrad Race Trophy".

Teilnehmen können alle Privatfahrer, die in der Saison 2014 mit einem auf der BMW S 1000 RR oder der BMW HP4 basierenden Motorrad starten. Der Technische Direktor Berthold Hauser sagt: "So etwas hat es im Motorrad-Rennsport noch nie gegeben."

Es ist eine Art ‚Meisterschaft ohne Grenzen‘, in der die privaten BMW Motorrad Fahrer aus einigen der weltweit wichtigsten internationalen und nationalen Serien die Hauptrolle spielen. Hier fahren BMW Motorrad Fahrer, die in ihren jeweiligen Championaten um den Titel kämpfen, zudem gemeinsam untereinander den Titel des besten BMW Motorrad Fahrers aus - Piloten, die sonst nie ihre Kräfte messen könnten, weil sie in vollkommen verschiedenen Serien antreten.

In der ersten Saison können BMW Motorrad Privatfahrer aus weltweit 15 verschiedenen Meisterschaften teilnehmen. Dies reicht von der FIM Superbike-Weltmeisterschaft und anderen internationalen Serien bis hin zu nationalen Championaten und Veranstaltungen wie der Isle of Man TT.

Insgesamt können teilnehmende BMW Motorrad Fahrer bei Rennveranstaltungen in 19 Ländern auf sechs Kontinenten Punkte für die BMW Motorrad Race Trophy 2014 sammeln. Mittels eines komplexen und ausgleichenden Schlüssels wird errechnet, wie viele Punkte sie für ihre Ergebnisse in ihren jeweiligen Rennen bekommen. Am Ende der Saison erhalten die 15 bestklassierten Fahrer im Rahmen einer Feier Trophäen und Siegerschecks. Insgesamt ist die BMW Motorrad Race Trophy mit 100.000 Euro dotiert.

dpp-AutoReporter/wpr

Kommentare

Motorrad-Markenwelt