Sondermodell BMW R 1200 GS

Der Aufpreis für das Sondermodell beträgt 410 Euro.

Mit souveräner Leistung, hohem Komfort sowie einem breiten Einsatzspektrum für längste Touren auf jedem Terrain entspricht bereits die BMW R 1200 GS nahezu dem Idealbild einer Reiseenduro . Sie garantiert mit ihrem 77 kW (105 PS) starken Boxermotor Spurtstärke und Durchzugsvermögen sowie mit ihrem ausgewogenen und agilen Fahrwerk maximalen Fahrspaß auf winkligen Land- und Bergstraßen.

Anlässlich der mittlerweile 15-jährigen Tradition der so erfolgreichen GS Baureihe mit Vierventil Boxermotor legt BMW Motorrad mit einem Sondermodell der R 1200 GS jetzt nach und wertet die bereits serienmäßig üppig ausgestattete Reiseenduro innerhalb des Boxer Segments weiter auf.

Das Sondermodell der R 1200 GS betont die Enduro-Gene der BMW Reiseenduros: die exklusive Lackierung in Alpinweiß uni , schwarz lackierte Kreuzspeichenräder , eine Kotflügelverlängerung vorn, der schwarz eingefärbte Spoiler für den Ölkühler, ein getöntes Windschild (nicht für USA) sowie eine zweifarbige, verstellbare Sitzbank in Grau/Schwarz verleihen ihr ein maskulines und Offroad betontes Auftreten. Der funktionale Zylinderkopfschutz aus Aluminium unterstreicht ebenfalls den gesteigerten Enduro-Charakter.

Mit 870 respektive 890 mm fallen die wählbaren Sitzhöhen um jeweils 20 mm höher aus als bei der R 1200 GS. Jedoch sind als Sonderzubehör beziehungsweise als Sonderausstattung ab Werk sowohl eine niedrigere Sitzbank mit 820 mm Sitzhöhe (einfarbig schwarz) wie auch eine Fahrwerkstieferlegung mit einer daraus resultierenden Sitzhöhe von lediglich noch 790 mm erhältlich.

Darüber hinaus lässt sich das R 1200 GS Sondermodell mit Ausnahme der Kreuzspeichenräder individuell mit Sonderzubehör und Sonderausstattungen aus dem umfangreichen Programm von BMW Motorrad ergänzen.

Der Aufpreis für das Sondermodell beträgt 410 Euro . Das Modell ist ab Mitte Juni 2009 im Handel.

Kommentare