Caterham steigt ins Motorradgeschäft ein

Bislang war Caterham für seine leichten Sportautos bekannt, ab 2014 sollen aber auch Motorräder gefertigt werden.

Die Marke Caterham ist bislang für ihre leichten Roadster und auch ihr Engagement im Rennsport bekannt. Auf der Motorradshow in Mailand zeigen die Engländer jetzt erstmals auch ein Motorrad.

Das Brutus 750 ist zwar noch als Studie zu sehen, soll aber bereits 2014 in die Serienfertigung gehen. Ganz im Gegensatz zu den rein auf Sportlichkeit ausgelegten Autos, ist das erste Motorrad von Caterham eher als SUV auf zwei Räder zu sehen und ganz für den Einsatz abseits der Straßen konzipiert.

Die Mischung aus Enduro und Naked-Bike soll dabei eine ganz neue Kundenschicht ansprechen, so wie bei den Autos auch, die sich durch die Reduzierung auf das Notwendigste und den gebotenen Fahrspaß ebenfalls von anderen Autos abheben.

Neben der Brutus 750 zeigt Caterham auch eine Reihe von E-Bikes, die ebenfalls den Weg in die Serienfertigung schaffen sollen.

Kommentare

Motorrad-Markenwelt