Neue Modelle: Ducati Scrambler und Multistrada 1200

Rechtzeitig zum Start in die Motorradsaison sind die neue Ducati Scrambler und Multistrada 1200 erhältlich.

Ducati hat dieses Jahr zwei völlig unterschiedliche Neuheiten im Programm. Mit der Multistrada 1200 kommt eine moderne Reiseenduro in den Handel. Die Multistrada bietet dabei den typischen Ducati-Sound und den gewohnten Fahrspaß. Die Leistung des 1,2 Liter-Motors liegt bei 160 PS (118 kW) und sollte für alle Anforderungen ausreichen. Moderne Anzeigen und eine gute Ausstattung sind ebenfalls mit dabei, der Einstiegspreis liegt bei 19.495 Euro.

Ab 21.895 Euro gibt es die Multistrada 1200 S, die zusätzlich zu Kurven-ABS, Bordcomputer, Traktionskontrolle, Riding Modes und Wheelicontrol auch noch Kurvenlicht-LED-Scheinwerfer, Brembo M50-Bremsen, ein farbiges TFT-Display und das intelligente Fahrwerk DSS Skyshock Evolution an Bord hat.

Von einem ganz anderen Schlag ist die zweite Ducati-Neuheit für diese Saison, die Scrambler. Das Retro-Bike ist ganz im Stil der ersten Scrambler-Reihe, die von 1962 bis 1978 gebaut wurde, gehalten, kann aber mit moderner Technik aufwarten. Der Sound des 75 PS starken 800 ccm-Motors erinnert dabei auch stark an die alten Modelle und verstärkt den Retro-Charme deutlich.

Zur Retro-Optik gesellen sich auch einige neue Elemente, wie die Gestaltung des Hecks oder die Armaturen, die digital ausgeführt sind. Die Kunden können bei der Scramber zudem aus verschiedenen Modellen wählen, es stehen die Scrambler "Icon", "Full Throttle", "Urban Enduro" und die "Classic" zur Wahl.

Als günstigstes Modell kommt die Scrambler Icon auf 9.595 Euro, die anderen Versionen sind ab 10.595 Euro erhältlich.

Zum Vergrößern der Fotos auf eines der Bilder klicken!

Kommentare

Motorrad-Markenwelt