Europapremiere für die EBR 1190RX

Die EBR 1190RX feierte in Rom ihre Europapremiere und ist das erste Modell von EBR, das nach Europa kommt.

EBR (Erik Buell Racing), der amerikanische Hersteller von Supersportmotorrädern hat sich bei den MotoDays in Rom erstmalig und sehr erfolgreich der europäischen Öffentlichkeit gezeigt. Im Mittelpunkt stand die EBR 1190RX, während die gezeigte EBR Race Replica ein deutlicher Verweis auf die ehrgeizigen Motorsportpläne von EBR unter anderem bei den Superbike Weltmeisterschaften und in der amerikanischen AMA-Serie ist.

Die EBR 1190RX, das erste Modell von EBR, das nach Europa kommt, wiegt nur 190 kg und der 1.190cc V-Twin hat sage und schreibe 185 PS und ein Drehmoment von 138 Nm zu bieten.

Das digitale Multifunktionsinstrument bietet dem Fahrer die Möglichkeit, Leistungsparameter, wie etwa die Traktionskontrolle, einzustellen und zahlreiche Funktionen, wie Fahrleistungsdaten auf der Rennstrecke, Serviceintervalle und Systemdiagnose abzurufen. Die ersten EBR-Sportmotoren können ab April in den Ausstellungsräumen der europäischen EBR-Händlern bewundert werden.

Kommentare

Motorrad-Markenwelt