70. EICMA Motorradmesse in Mailand von 15. - 18.11.2012

Die nächste große Motorradmesse dieses Herbstes steht vor der Tür. Man ist gespannt auf News von Ducati, dem Piaggio-Konzern sowie von KTM und Honda.

Die Abkürzung EICMA bedeutet "Esposizione Internazionale del Motociclo e Accessori". Das heißt: "Internationale Ausstellung von Motorrädern und Zubehör". Und die findet heuer zum 70. Mal in der lombardischen Metropole statt.

Gewöhnlich ist die EICMA die Bühne der Italiener. Das wird auch heuer nicht anders sein. Und erst recht nicht bis ins Jahr 2020. Denn der Veranstalter, die ANCMA (Associazione Nazionale Ciclo Motociclo e Accessori, so etwas wie die Arge 2Rad in Österreich), hat mit den Betreibern der Fiera (Messe) Milano in Rho einen entsprechenden Vertrag unterzeichnet.
Es ist zu erwarten, dass die Italiener die 70. Motorradneuheiten-Schau gebührend feiern werden. Die italienischen Hersteller sollten das mit neuen Modellen tun. Zu erwarten ist, dass Ducati zumindest eine Novität herzeigt - man munkelt von einer Hypermotard - und dass der Piaggio-Konzern mit der für die Intermot Köln angekündigten Moto Guzzi California anreist; ebenso mit der neuen Vespa 946.
Auch KTM hat angekündigt, noch etwas aus dem Talon zu ziehen. Außer der neuen 390 Duke verspricht man in Mattighofen eine - große - Überraschung, die möglicherweise etwas mit Asphalt zu tun hat.
Ebenso hat Honda auf der deutschen Messe verlauten lassen, dass in Italien "noch etwas Neues kommen wird".

Was auch immer zu sehen sein wird. Die Veranstalter richten auf dem riesigen Gelände der Fiera Milano in Rho eine Innenfläche von 41.000 m² und ein Außenareal in der Größe von 80.000 m² für die EICMA her. Erwartet werden Aussteller aus mehr als dreißig Ländern.

Im Rahmenprogramm:
MotoLive: Das Outdoor-Event findet zum achten Mal statt. Themen sind Sport - mit Quad, Supermoto, SuperCross, MX Freestyle, Trial -, Stunts & Shows sowie Probe-, Test- & Übungsfahrten.
Custom: Veredler aller Sparten und verschiedenster Nationalitäten zeigen her, was sie an Teilen haben und was man mit diesen machen kann. Angesagt haben sich Customizer - zusätzlich zu etlichen Einheimischen - aus Deutschland, England, der Schweiz und den USA. Optisch und technisch getunt wird in den Kategorien Chopper, Harley-Davidson, Racer und Scrambler.
The Green Planet: Wie schon in Köln wird auch auf der EICMA dem Thema einspurige alternative Mobilität großer Raum eingeräumt, mit Prototypen sowie Serienmodellen auf den Sektoren Elektro-, Brennstoffzellen-, Solar- und Hybrid-Antriebstechnik.
Sicherheit & Tourismus: Das eine Thema geht immer mit dem anderen Hand in Hand, und es geht dabei sowohl um Fahrsicherheit als auch um (elektronische) Assistenz-Systeme sowie lohnende Ziele, die zu bereisen sind.

Geöffnet hat die Mailänder Motorrad-Schau von Do, 15., bis So., 18.11.2012, jeweils ab 10 Uhr. Donnerstags und sonntags schließen die Tore um 18.30 Uhr, am Freitag und Samstag ist bis 20 Uhr geöffnet. Tages-Tickets kosten für Erwachsene 18, für Jugendliche 12 Euro.

Wer nicht nach Mailand kommt und die Neuheiten der kommenden Saison in Österreich live sehen möchte, der muss sich dieses Mal besonders lange gedulden. Die "Motorrad Linz" findet 2013 nicht statt. Statt dessen steht im Frühjahr - von 19. bis 21. April - die "bike-austria" in Tulln/NÖ auf dem Programm. Veranstaltungsort ist das örtliche Messegelände.

www.eicma.it

Kommentare

Motorrad-Markenwelt