Harley-Davidson: Battle of the Kings 2016

Harley-Davidson hat den zweiten "Battle of the Kings"-Customizing-Contest gestartet.

Auch heuer werden die Harley-Davidson Vertragshändler aus Europa, dem Nahen Osten und Afrika im Kampf um den Titel des Top-Customizers gegeneinander antreten. Der neue "Battle of the Kings"-Contest, in dem Originalität und Kreativität gefragt sind, endet im Juni 2016. In Phase 1 wird der Custom King auf jedem einzelnen Markt gewählt und in Phase 2, dem großen Finale, messen sich die nationalen Champions im Kampf um den begehrten Pokal. Diese Endausscheidung wird wieder bei "Wheels and Waves" stattfinden, dem großen Custom-Lifestyle-Event, der im Juni 2016 im französischen Biarritz stattfindet.

Als Basis für die Customprojekte dient diesmal die Iron 883™, die wie unzählige ihrer klassischen Vorfahren auf das Wesentliche reduziert ist. Sie gehört zur Sportster® Modellfamilie, deren Urahn Harley-Davidson 1957 anbot und die sich derzeit in der Szene junger Customizer großer Beliebtheit erfreut. Die Maschine wurde für das Modelljahr 2016 umfassend technisch und optisch modellgepflegt.

Die jüngste Generation wird vom luftgekühlten Evolution Sportster V2-Motor mit 883 Kubikzentimeter Hubraum angetrieben. Ihr aktueller Look ist vom rauen Stil der Bobber inspiriert, die vor Jahrzehnten in Hinterhöfen und privaten Garagen entstanden. Harley-Davidson zählt die Iron 883 zu seiner "Dark Custom"-Linie, also zu jenen Maschinen, die aller überflüssigen Teile entledigt im matten oder glänzend schwarzen Vintage-Look ein zeitgemäßes Underground-Feeling vermitteln. Überdies punkten die Dark Custom Bikes mit attraktiven Preisen, die den Fans den Eintritt in die Welt von Harley-Davidson leicht machen. Um zu unterstreichen, dass es auch keineswegs eines dicken Portemonnaies bedarf, ein Dark Custom Bike weiter zu individualisieren, ist das Budget für die Umbaumaßnahmen im Battle of the Kings Custom Contest ebenfalls limitiert.

Im März und April 2016 wird Harley-Davidson den Fans in allen teilnehmenden Ländern auf der Website http://h-d.com/customkings die Customprojekte der teilnehmenden Händler präsentieren. Ein Onlinevoting und eine Jury entscheiden über die nationalen Gewinner. Diese werden im Juni beim "Wheels & Waves"-Festival in Biarritz präsentiert, wo eine Jury den Custom King des Jahres 2016 kürt.

Kommentare