Honda: Neue MSX125

Der größte japanische Zweirad-Hersteller legt nach und addiert zur an Neuheiten reichen 2013er-Modellpalette noch ein neues – zweisitziges – Eisen für Einsteiger.

Honda ergänzt die an Neuheiten reiche Motorrad-Modellpalette für 2013 mit einer Neuentwicklung: der MSX125. Die Weltpremiere des zweisitzigen Achtelliter-Funbikes erfolgte auf der Motorshow in Brüssel/Belgien am 9. Jänner 2013. In Österreich wird die MSX125 ab Mai erhältlich sein.

Die MSX125 ist ein vollwertiges Leichtkraftrad mit kompakten Abmessungen für jugendliche Einsteiger und trendige Erwachsene, mit frechem Design, breiten 12-Zoll-Rädern, keckem Auspuff-Endrohr, Projektionsscheinwerfern sowie LED-Rücklicht.

Ein luftgekühlter Einzylinder-Viertakter mit 4-Gang-Schaltgetriebe und elektronischer Einspritzung liefert bei harmonischer Kraftentfaltung und genügsamem Benzinverbrauch 10 PS Leistung. Das Layout besteht aus Mono-Backbone-Rahmen (Stahl) mit Upside-Down-Gabel (31 mm) und Kastenschwinge (Stahl). Geankert wird via gelochten Scheibenbremsen. Die MSX125, deren Modell-Bezeichnung für »Mini Street X-treme« steht, soll die Honda-Tradition beliebter 50er Funbikes - Dax, Gorilla, Monkey, CY50 - nun in der Leichtkraftradklasse fortführen. Sie passt punktgenau in die Einsteiger-Klasse der neuen A-Führerscheinrichtlinie, die seit 19. 1. 2013 in Kraft ist.

Weitere Eckdaten: Zentralfederbein und Stahl-Kastenschwinge, Cockpit mit integriertem Windschutz, Doppelsitzbank, 5,5-Liter-Tank, digitales LCD-Cockpit mit Drehzahlmesser, Tacho, zwei Tageskilometerzählern, Benzinuhr und Zeituhr, abschließbarer Tankdeckel. Farben: Pearl Valentine Red, Asteroid Black Metallic, Pearl Himalaya White, Pearl Queen Bee Yellow.

Der Preis: 2.990 Euro.

www.honda.at

Kommentare

Motorrad-Markenwelt