Drei neue Honda-Modelle auf der Intermot

Der größte japanische Hersteller stellte ein Neuheiten Trio auf die Bühe der Intermot Köln 2012: den Scooter NSC50R, das Naked Bike CB1100 und die CRF450 Rally.

Der neue NSC50R empfiehlt sich als sportlich-stylischer Flitzer für jugendliche Einsteiger. Aber auch an jung gebliebene Erwachsene, die auf dynamische Optik stehen, richtet sich der 50ccm Roller. Der für Alltags-Einsatz konzipierte Viertakt-Scooter glänzt mit hoher Zuverlässigkeit. Auch das sichere Fahrverhalten, ausreichend Platz auf der Doppelsitzbank, praktischer Stauraum sowie das CBS-Kombibremssystem sind Argumente.

Mit der CB1100 interpretiert Honda ein klassisches Thema auf moderne Weise neu. Das hubraumstarke Naked-Bike mit luftgekühltem Triebwerk und klassisch-eleganter Linienführung spiegelt den Zeitgeist jener Jahre wieder, als eine CB750 Four unter Motorradfahrern weltweit als das Nonplusultra schlechthin galt. Sie hat alles, was ein moderner Klassiker braucht, und das ist: imposanter Reihenvierzylinder, Rohrrahmen mit Stereo-Federbeinen, Rundscheinwerfer, gestreckte Tank-Linienführung, funkelnde Chrom-Schutzbleche, klassische Doppelsitzbank, aufrechte Sitzposition, Doppelscheibenbremse, feingliedrige Gussräder. 4-in1-Auspuffanlage, hoher Lenker, schräg angestellte Doppelinstrumente.

Das dritte Show-Bike im Intermot-Bunde war die CRF450 Rally, Hondas neuer Herausforderer für die Rallye Dakar. Seit 1989 nimmt Honda erstmals wieder mit einem Production Racer - auf der Basis der CRF450X - teil. Die Zeichen stehen auf Sieg - und Honda setzt auf positive Erfahrungen, die auch in die zukünftige Entwicklung von Enduro Motorrädern einfließen können.

Zusätzlich zu diesen Neuheiten kommen im Modelljahr 2013 die CBR1000RR Fireblade, die CB1000R sowie die Hornet in neuen Farben und die Crosstourer in einer Special Edition auf den Markt.
Für weitere Neuheiten verweist Honda auf die EICMA in Mailand (15.-18.11.2012).

www.honda.at

Kommentare

Motorrad-Markenwelt