Honda Motocross-Modelle : Feinschliff für die Saison 2011

Mit den modellgepflegten Motocross-Modellen CRF250R und CRF450R gibt Honda einen ersten Einblick in die Motorrad-Neuheiten für 2011.

Honda hat seine Motocrosser CRF250R und CRF450R für die nächste Saison weiter optimiert. Zahlreiche Verbesserungen und Feinschliff im Detail tragen zu gesteigerter Performance bei. Dabei wurde viel Wert auf ein ausgewogenes Fahrverhalten und beste Balance gelegt. Die neuen Motocross-Modelle treffen im Spätsommer bei den Honda-Motocross-Händlern ein.

Die CRF450R bleibt die leichteste Maschine ihrer Klasse. Das Unicam-Einzylinder-Triebwerk mit batterieloser PGM-FI Kraftstoffein-spritzung glänzt dank einer neuen, konischen Injektor-Einspritzdüse mit optimiertem Handling und sanfter Kraftentfaltung bei niedrigen und mittleren Drehzahlen sowie reduziertem Benzinverbrauch. Eine neue ECU-Steuereinheit trägt dazu bei, Startfreudigkeit und Ansprechverhalten zu verbessern, dazu optimiert ein neues Drosselklappengehäuse die Dosierbarkeit und das Feingefühl beim Gasgeben. Ein neuer Schalldämpfer mitsamt neuer Airbox und Seitendeckeln erlauben optimale Power- und Drehmoment-Entfaltung und tragen zu reduzierter Geräuschentwicklung in Einklang mit den FIM-Vorschriften bei.

Der Twin-Spar Aluminium-Rahmen präsentiert sich versteift sowie im Auspuffbereich modifiziert, um die voluminösere Auspuffanlage aufzunehmen. Die KYB®-Upside-Down-Vordergabel wurde mit neuen Hydraulikkolben, Dichtungen und optimierter Dämpfungs-Charakteristik verbessert. Optimierende Eingriffe erfolgten auch an Hinterradfederung und Pro-Link-Aufhängungssystem, um leichte Fahrbarkeit und eine optimale Balance zu erzielen. Der HPSD-Lenkungsdämpfer (Honda Progressive Steering Damper) erhielt mehr Dämpfervolumen und stärkere Low-Speed-Dämpfung, für optimierte Lenkpräzision und Stabilität.

Das neue Benzinpumpen-Modul verfügt über einen besonders servicefreundlichen Zugang und der auswechselbare Filter erhöht die Dauerhaltbarkeit. Das neue Kettenführungssystem erleichtert ebenfalls die Wartung und erweitert zudem die Lebensdauer. Die CRF450R ist ab Oktober 2010 in Österreich erhältlich.

Auch dem 2011er Jahrgang der erst zur letzten Saison komplett überarbeiteten CRF250R mit kraftvollem Unicam-Einzylindermotor ließen die Honda-Techniker Feinschliff-Maßnahmen angedeihen. Die verfeinerte batterielose PGM-FI Kraftstoffeinspritzung sorgt für nochmals weichere Kraftentfaltung, eine neu programmierte ECU-Steuereinheit hilft Startverhalten, Durchzug bei niedrigen und mittleren Drehzahlen sowie das Ansprechverhalten zu optimieren. Dabei verhilft gemäß den FIM-Vorschriften ein neuer, voluminöser Schalldämpfer mitsamt neuer Airbox und Seitendeckeln zu reduzierten Geräuschemissionen.

Zur Aufnahme der neuen Abgasanlage erhielt auch die 250er CRF einen modifizierten Aluminium-Rahmen. Ebenfalls an Bord findet sich ein neues Benzinpumpen-Modul mit besonders servicefreundlichem Zugang und auswechselbarem Filter für erhöhte Dauerhaltbarkeit. Für verbessertes Fahrverhalten und schnellere Rundenzeiten sorgt die neu abgestimmte 48 mm Showa®-Upside-Down-Gabel mit Doppelkammer-Cartridge, dank neuer Kolbenform sowie optimierter Abstimmung. Auch die Pro-Link-Hinterradaufhängung wurde mit neuer Dämpferabstimmung aufgewertet, zu Gunsten von mehr Traktion, Stabilität und einer ausgewogenen Balance.

Ein vergrößertes Dämpfervolumen und stärkere Low-Speed-Dämpfung tragen dazu bei, dass der bewährte HPSD-Lenkungsdämpfer (Honda Progressive Steering Damper) mit noch höherer Lenkpräzision und Stabilität überzeugt. Die geänderte Endübersetzung bewirkt eine kräftigere Beschleunigung und aggressiveres Fahrfeeling. Erhältlich ist die CRF250R in
Österreich ab November 2010.

Kommentare