KTM Freeride E gestohlen

In der Nacht von Donnerstag, 22.8., auf Freitag, 23.8., wurden aus dem E-Cross-Center in Munderfing, OÖ, neun Prototypen plus Ladegeräte und Akkus gestohlen.

Neun KTM Freeride E - Prototypen des künftigen Elektrobikes aus Österreich - plus neun Ladegeräte und achtzehn Akku-Packs wurden aus dem E-Cross-Center, direkt neben dem KTM Motorenwerk in Munderfing gestohlen. Gesamtwert: 150.000 Euro.

Die KTM Freeride E gibt es weder im Handel, noch kann man sie derzeit käuflich erwerben. Lediglich im E-Cross-Center Munderfing, Oberösterreich, sowie in der Area 47 im Ötztal, Tirol, auf der Schmittenhöhe in Zell am See, Salzburg, und in Hirschau, Deutschland, kann die E-Enduro in Bike-Parks schon erfahren werden.

Der Fahrbetrieb im E-Cross Center in Munderfing ist trotz des Diebstahls sichergestellt - allerdings mit leicht reduzierter Flotte. Der Vorstand der KTM-Sportmotorcycle AG hat einen Finderlohn in der Höhe von 5.000 Euro ausgeschrieben.
KTM bittet dringend um Hinweise!

www.ktm.com

Kommentare

Motorrad-Markenwelt