Moto Guzzi: California Sonderedition zum Jubiläum

In Mandello del Lario wurde anlässlich des 90jährigen Bestehens der italienischen Adler-Marke groß gefeiert. Eine Sonder-Edition der Guzzi Cali erinnert daran.

Es ist schon längst mehr als ein Gerücht, dass Moto Guzzi an einer komplett neuen California arbeitet. Doch bevor diese, voraussichtlich, auf der EICMA in Mailand präsentiert wird, haben die Italiener in der Tradition der Jubiläums-Calis - es gab eine 75er und eine 80er - anlässlich des 90. Geburtstags der Adler-Marke aus Mandello del Lario ein Sondermodell aufgelegt.

1971 war die allererste California vorgestellt worden. Basierend auf der V7 Special wurde sie schnell ein Verkaufsschlager. Nicht nur aus Film und Fernsehen ist bekannt, dass die einspurig motorisierte Polizei von Los Angeles und in weiterer Folge auch andere Police Departments die Italienerin einsetzten. Rund 50.000 Calis sind bisher aus dem Werk am Lago di Como gerollt. Anfangs waren es 750er, mittlerweile ist man bei 1.064 ccm angelangt. Mit dem Modell T3 von 1975 begann die Ära des Integral-Bremssystems.

Auffälligstes Erkennungsmerkmal der Guzzi California 90 ist die Lackierung mit Orange und Weiß als dominierende Farben. Das Logo auf dem Tank stammt aus den frühen 30er-Jahren des vorigen Jahrhunderts. Die Sitzbank ist aus Rindsleder. Dazu addieren sich Speichenräder, Stahl-Schutzbleche, Nebelscheinwerfer, Vintage-Windschild und der charakteristische Kuhhorn-Lenker. Im Jubiläumsmodell-Lieferumfang inkludiert sind Hartschalenkoffer mit samtiger Innenauskleidung, die Gepäckträger-Elemente blitzen in solidem Chrom, wie auch diverse Anbauteile.

Im Kapitel Leistung bleibt die 90er auf dem aktuellen California-Stand: Der Zweiventil-V2 bringt es auf 74 PS. Ebenso sind Rahmen und Fahrwerk unverändert gegenüber den aktuellen Standard-Modellen.
Der genaue Preis steht noch nicht fest. Bestellbar ist die Jubiläums-California bei Importeur J. Faber. Ab sofort.

Info: www.motoguzzi.at


Kommentare

Motorrad-Markenwelt