Triumph Daytona : 255 km/h mit Ethanol aus Äpfeln

Alle seit 1990 hergestellten Modelle sind E10-tauglich

Eine Triumph Daytona 675 hat mit aus Fallobst hergestellten Bio-Ethanol eine Höchstgeschwindigkeit von 255 km/h erreicht. Die Fahrt auf dem Testgelände im englischen Bruntingthorpe war Teil eines Experiments von britischen Oberschülern im Chemieunterricht. Sie benutzten zur Herstellung des Kraftstoffs rund 6.000 vom Baum gefallene Äpfel .

Parallel zur Fallobst-Sammlung hatte das britische Motorradmagazin "Bike" die Triumph auf den Einsatz von Bio-Ethanol vorbereitet. Die Modifikationen hielten sich in Grenzen: Eine Anpassung des Kennfeldes der Zündung und der Gemischaufbereitung reichten aus. Erste Testläufe wurden zunächst mit E85-Kraftstoff (85 Prozent Ethanol, 15 Prozent Benzin) absolviert.

Triumph hatte die Diskussion um eine höhere Biospritbeimischung gelassen verfolgt: Alle seit 1990 hergestellten Modelle sind E10-tauglich. Der englische Hersteller unternimmt bereits Versuche mit E25-Kraftstoffen, bei denen dem Benzin 25 Prozent Bio-Ethanol beigemischt sind.

auto-reporter

Kommentare