Neue Triumph Rocket III Roadster

Das mächtige englische 2,3-Liter-Dreizylinder-Eisen wurde für die neue Saison frisch geschärft. Optisch und in Bezug auf die bisher schon gewaltige Leistungsentfaltung.

Triumph rückt mit einer weiteren Neuheit fürs Modelljahr 2013 heraus: Eine grundlegend überarbeitete Rocket III Roadster ergänzt die breit gefächerte Palette des britischen Traditionsherstellers. Die Rocket III Roadster kommt 2013 nicht nur schärfer denn je daher, sie trumpft darüber hinaus mit noch mehr Drehmoment auf.

Nachdem 2010 die Modellfamilie des legendären 2,3-Liter-Eisens um die Roadster-Version erweitert wurde, ist die Zeit nun reif für die nächste Evolutionsstufe. Denn mittlerweile hat die urwüchsige Kraft der Rocket III ein solches Renommée erreicht, dass die Messlatte höher als bei allen bisherigen Modellen der Baureihe gelegt werden musste. Das gigantische Drehmoment des mächtigen 2.294-ccm-Dreizylinders, das bisher in den ersten drei Gängen elektronisch eingebremst wurde, steht nun - in der aktualisierten Roadster - unbeschränkt zur Verfügung. Damit steht die volle satte Leistung an, sobald die Kupplung für den Kraftschluss sorgt: 148 PS bei 5.750 U/min und 221 Nm bei 3.250 U/min. Daraus ergibt sich eine noch höhere Leistungsfähigkeit, ein schier unglaubliches Beschleunigungsvermögen und ein noch spontaneres Ansprechverhalten.

Das handliche Fahrwerk mit verwindungssteifem Rahmen und 43-mm-Upside-Down-Gabel sowie einstellbaren Federbeinen hinten lässt die Rocket III Roadster wie auf Schienen durch Kurven gleiten, mit geschmeidiger Agilität, trotz hohem Gewicht und imposanten Dimensionen. Hinzu kommt die Ausstattung mit umfangreicher Instrumentierung, serienmäßigem ABS und dem für Triumph typischen Doppelscheinwerfer. Das verschärfte Styling hält durch den Wechsel von Chrom zu Schwarz bei zahlreichen Schlüsselmerkmalen wie den Spiegeln, den Kühlerabdeckungen, dem Luftfilterdeckel, dem Scheinwerfergehäuse sowie den ABS-Sensorringen mit der höheren Leistungsfähigkeit mit. Auch das Tank-Emblem ist neu gestylt. Und nicht zuletzt macht die neue Sitzbank im Verein mit den ebenfalls neuen Zierstreifen die 2013er Roadster auch optisch zur schärfsten Rocket III bisher. Diese steht in Matt Phantom Black mit zwei weißen Zierstreifen und in der Farbvariante Metallic Phantom Black mit zwei roten Zierstreifen ab März 2013 bei den Händlern, zu einem Preis von 19.990 Euro.

www.triumphmotorcycles.de

Kommentare

Motorrad-Markenwelt