Triumph Rocket III Touring Update

Das 2,3-Liter-Dreizylinder-Flaggschiff der Engländer startet mit aufgewerteter Serien-Ausstattung und nochmals erhöhter Reisetauglichkeit in die aktuelle Motorrad-Saison.

Die Rocket III Touring war schon immer weit mehr als nur eine Rocket III mit Koffern und einer Scheibe. An ihren Qualitäten - saftige Leistung, bärenstarkes Drehmoment, Agilität und Umgänglichkeit - hat sich seit ihrem Start im Jahr 2007 nichts geändert. Doch für 2013 wurde sie mit einer Extraportion Komfort und Ausstattung noch touren-tauglicher gemacht.

So bieten verchromte Motorbügel nun serienmäßig Schutz für Fahrer wie Bike und perfektionieren den geradezu glamourösen Auftritt. Dazu bieten diese eine weitergehende Möglichkeit der Individualisierung durch den Anbau von Highway-Fußrasten und Zusatzscheinwerfern. Die serienmäßige Sissy Bar mit Schnellverschluss verschafft Beifahrern zusätzliche Sicherheit und Bequemlichkeit, ebenso ergänzt die speziell für Triumph entwickelte Gepäckbrücke mit Schnellverschluss die Grundausstattung der Rocket III Touring.

Für einen besonderen optischen Touch sorgen die neuen Farb-Optionen Cranberry Red/Phantom Black mit goldfarbenem einzeiligem Dekor oder Phantom Black mit zwei Zierstreifen (Rot und Gold): handgearbeitet, von einem Künstler aufgebracht, der bei Triumph schon zu Meriden-Zeiten für das optische Finish zuständig war.

Die neue Rocket III Touring ist ab März 2013 trotz aufgewerteter Ausstattung zum unveränderten Preis zu haben: für 23.790 Euro steht sie bereits bei den Händlern.

www.triumphmotorcycles.de


Kommentare