Triumph Scrambler Spezialumbau von LSL

Aus dem Hause LSL-Motorradtechnik kommt ein spektakulärer Umbau einer Triumph Scrambler.

Einmal mehr zeigen die Spezialisten um Jochen Schmitz-Linkweiler, Gründer und Kopf des Unternehmens, was man aus einem TRIUMPH Motorrad alles machen kann.

Hinter dem Markenkürzel LSL verbirgt sich ein Team von eingefleischten Spezialisten, das sich mit ganzer Energie und Leidenschaft dem Design und der Perfektion hochwertiger Produkte verschrieben hat.

Mit dem neuerlichen Umbau einer TRIUMPH Scrambler als Ausgangsbasis stellt das LSL-Team ein weiteres Spezialmotorrad vor: Eine Triworx-Version der Scrambler, die "RaisetheDust".

Der Umbau umfasst unter anderem einen LSL-Gabelrücken mit einstellbarer Öhlins FG 43 Upside-Down Gabel, eine Bremsanlage vorn mit 4-Kolben Brembo-Radialbremszange, 320mm Wavescheibe und Stahlfexbremsschlauch, Scrambler Scheinwerfer, ein Tacho-Instument "motorscopetiny", LSL Fat Bar, gefräste, griffige LSL-Fußrasten, eine reduzierte Flat Track Sitzbank, einen kurzen Kotflügel hinten mit integriertem Rücklicht, Speichenräder mit schwarzen Alu-Felgen und eine Lackierung in orange pearl, matt.

Kommentare

Motorrad-Markenwelt