Update bei Triumph Street Triple und Street Triple R

Triumph hat den beiden Mittelklasse-Streetfightern eine umfassende optische Überarbeitung angedeihen lassen.

Triumph hat den beiden Streetfightern Street Triple und Street Triple R für die gerade beginnende 2011er-Motorradsaison eine Modernisierungskur spendiert. Dazu zählen eine Vielzahl an Detail- und Optikverbesserungen sowie die Implantierung des neuen Doppelscheinwerfers des rundum neu gemachten Kult-Eisens Speed Triple.

Neben der aggressiveren Front erfreuen sich die Street Triples damit eines deutlich moderneren Auftritts - ohne Anhebung der günstigen Verkaufspreise. Neue Farben und sportliche Graphics verleihen den Mittelklasse-Streetfightern einen komplett frischen Look.
Beide Modelle sind mit dem neuen Triumph-Schriftzug auf dem Tank versehen, analog zur neuen Daytona 675R. Darüber hinaus zeigen sie ein neu gezeichnetes "Street Triple 675"-Logo.

Die Wertigkeit der Triumph Street Triple wird durch drei Metallic-Lackierungen - Crystal White, Phantom Black und das neue Imperial Purple - gesteigert und unterstrichen. Die noch hochwertigere Triumph Street Triple R kommt in Diablo Red, Crystal White und Phantom Black, alle mit golden eloxierten Felgen.
Beide Modelle tauschen Chromglanz gegen edler erscheinende Oberflächen aus: so zeigt sich das Äußere der Auspuffkrummer, der Fersenschützer und der Schalldämpfer aus gebürstetem Metall. Dazu kommen neu gemachte Lenkeraufnahmen, gefräste Details an den Lenkergewichten und überarbeitete Blenden am Lenkkopf. Die Standard-Street Triple kommt in den Genuss des gleichen Aluminium-Lenkers wie die Street Triple R. Beide Streetys sind mit dem neuen Triumph-Instrumentarium ausgestattet.

Technisch bleibt das 2012er Street Triple-Duo unverändert: Nach wie vor liefert der drehmomentstarke 675 ccm-Reihendreizylinder kräftige 106 PS bei 11.700 U/min und ein bäriges Drehmoment von 68 Newtonmetern bei 9.200 Touren. Es bleibt auch bei Street Triple und Street Triple R beim leichten Brückenrahmen, der - wie der Motor - von der Supersportlerin Daytona 675 stammt. Die R-Version weist darüber hinaus hochwertige, rennstrecken-taugliche Bremsen und einstellbare Federelemente für ambitionierte Fahrer auf.

Beide Motorräder gehen mit April in den Handel, die neue Street Triple kostet 9.190 Euro, die neue Street Triple R kommt auf 10.190 Euro.

Kommentare

Motorrad-Markenwelt