Die neue Triumph Trophy: Lob & Preise

Ihren fahrenden Erstauftritt hat das neue englische Reise-Tier in Schottland bereits absolviert. Rechtzeitig vor dem Verkaufsstart steht nun auch die Preisgestaltung fest.

Triumph präsentierte bereits zu Beginn des nun schon vergangenen Sommers mit der Trophy 1200 und Trophy 1200 SE die ersten neuen Modelle des 2013er Jahrgangs. Als Antrieb kommt der 1215 ccm große Dreizylinder aus der Tiger Explorer zum Einsatz. Untermalt vom markanten Triple-Sound sorgt das Triebwerk mit 134 PS bei 8900 U/min und 120 Newtonmetern, die bereits bei 6450 U/min anliegen, für souveränen Vortrieb. Demgegenüber stehen ein stabiler Leichtmetall-Brückenrahmen samt praktischer Einarmschwinge sowie die neue Integralbremse mit ABS. Damit erreicht die Trophy eine hohe Agilität und Leichtfüßigkeit.

Die beiden Tourerinnen sind mit Top-Fahr- und hohem Reisekomfort versehen, den die üppige Serienausstattung mit Traktionskontrolle, einstellbarer Sitzhöhe, Seitenkoffern (mit je 31 Liter) und einer elektrisch einstellbaren Frontscheibe bereit stellen. Die Luxusversion Trophy 1200 SE ergänzt das Angebot um ein hochwertiges Audiosystem, das Reifendruckkontrollsystem TPMS und das erstmals bei Triumph erhältliche elektronisch einstellbare Fahrwerk TES, mit dem sich die Einstellung der Federelemente auf Knopfdruck justieren lässt.

Insgesamt 66 Journalisten aus aller Herren Länder nahmen die Trophys unter die Lupe und gaben ihre Statements ab. Das französische "Moto-Journal" titelt "Die neue Königin der Straße", das schweizerische "Motorsport" stellt fest: "Dies ist das erste Motorrad, auf dem ich mich einen ganzen Tag lang wohl gefühlt habe." Motorradonline konstatiert: "Imponierend ist das Handling, die 301 Kilo Lebendgewicht fallen kaum auf", und beim belgischen Magazin Motoren&Toerisme fasst man zusammen: "Für mich ist die neue Trophy das beste Tourenmotorrad." Und der renommierte Alan Cathcart ärgert sich: "Es ist unglaublich schwierig, an der Trophy etwas zu kritisieren - ich hasse das, denn dadurch sind meine Texte nicht ausgewogen und lesen sich wie Triumph-PR."

Dem ist nichts hinzuzufügen, mit Ausnahme von Preis, Farben und Verfügbarkeit: Beide Trophy 1200-Modelle kommen in Pacific Blue und Lunar Silver ab Oktober in den Handel, die Trophy 1200 ist für 19.990 Euro, die Trophy 1200 SE für 21.490 Euro zu haben.

www.triumphmotorcycles.de

Kommentare

Motorrad-Markenwelt