Update: Vespa GTS und GTS Super

Die Vespa GTS und die GTS Super haben ein umfangreiches Update erhalten und sind ab sofort erhältlich.

Mit der GTS und GTS Super hat Vespa die beliebtesten Zweirad-Modelle Österreichs im Programm. Für das neue Modelljahr wurden die Roller jetzt ordentlich aufgefrischt.

Die Geschichte der Granturismo Vespa (GTS) geht bis in die 1960er-Jahre zurück, und auch wenn das heutige Modell sich optisch noch sehr ähnlich zeigt, hat sich technisch einiges getan. Für das neue Modelljahr gibt es wieder leichte optische Änderungen sowie LED-Tagfahrlicht, einen USB-Anschluss, ein optionales ABS/ASR sowie die neue Vespa Multimedia Plattform, die Smartphones zu einem erweiterten Bordcomputer macht.

Bei der Motorisierung können die Kunden zwischen der GTS 125ie mit 1-Zylinder 4-Takt-Motor und 15 PS Leistung, oder der GTS 300ie mit 278 ccm großem 1-Zylinder 4-Takt Motor und 21,5 PS wählen.

Das günstigste Modell, die Vespa GTS 125ie Super, startet ab 4.999 Euro, das teuerste Modell ist die Vespa GTS 300ie Super ABS mit 6.299 Euro.

Kommentare

Motorrad-Markenwelt