Vespa bringt zwei elegante und sportliche Sondermodelle auf den Markt

Vespa Limited Editions 2010

Die Vespa-Schmiede Piaggio präsentiert mit ihren zwei neuen Sondermodellen die elegantesten und sportlichsten Vespas aller Zeiten: Die Vespa GTV "Via Montenapoleone" und die Vespa GTS Super Sport. Erstere ist nach der berühmtesten Modestraße Italiens benannt und die GTS Super Sport ist der Nachfahre des Mythos-Modells Vespa GS.

Genauso exklusiv wie die bekannteste Einkaufsstraße Mailands präsentiert sich das Sondermodell Vespa GTV "Via Montenapoleone" , das vom Lifestyle dieser Mode-Meile inspiriert wurde. Geprägt von klassischen Stilelementen weist die Vespa eine außergewöhnliche Optik auf. Der Scheinwerfer ist, wie bei den Vespas der 1950er Jahre, am vorderen Kotflügel positioniert. Die komfortable, geteilte Sitzbank bietet genügend Platz für Fahrer und Sozius. Aus feinem Öko-Leder gearbeitet, ist der Sattel ein absoluter Hingucker und betont die Exklusivität des Rollers.

Der Kühlergrill mit waagrechten Spalten auf der rechten Seite verleiht der in edlem Schwarz gehaltenen Karosserie einen eleganten und zugleich sportlichen Touch. Zu recht, denn das stilvolle Gefährt ist nicht nur trendy, sondern dank eines kraftvollen 300ccm Motors (Viertakter) ein ideales Stadtfahrzeug und guter Allrounder auf Überlandfahrten. Ein kleines, transparentes Windschild, fünfstrahlige verchromte Felgen und ein Gepäckträger, der für ausreichend Stauraum sorgt, sind weitere Elemente, die das Erscheinungsbild dieser Vespa prägen.

Vespa gts super sport 1(Bildquelle: © J. Faber GmbH)

Die neue Vespa GTS Super Sport vereint die ästhetische Erscheinung einer Vespa mit Sportlichkeit und Leistung. Ein besonderes Merkmal dieses Sondermodells ist der Kühlergrill an der Front der Vespa, für den bewusst auf ein Positionslicht verzichtet wurde. Auf der rechten Seite sorgen waagrechte Kühl-Schlitze für einen sportlichen Touch. Die Racing-Optik dieser spritzigen Vespa wird durch die titangraue Farbe und die rote Lackierung der vorderen Stoß-Feder zusätzlich betont.

Bester Renntradition folgt auch das Armaturenbrett, das zur Gänze analog, mit roten Zeigern und weißen Ziffern auf schwarzem Hintergrund, gestaltet ist. Die Sitzbank mit schwarzem Bezug ist in ihrer Form und Materialauswahl typisch für einen klassischen Sportroller und sorgt für hohen Sitzkomfort auch bei flotten Fahrten. Auch technisch überzeugt die Vespa GTS Super Sport: Ein auf optimales Drehmoment ausgelegter, wassergekühlter 4-Takt-Motor der Hubraumklasse 300ccm sorgt für eine kraftvolle Beschleunigung bei Ampelstarts und eine Höchstgeschwindigkeit von knapp 120 km/h.

Die GTV 300 Limited Edition "Via Montenapoleone" ist um 6.000 Euro erhältlich, die "Super Sport" um 5.850 Euro. Weitere Infos und Händlerliste auf www.vespa.at

Kommentare