Yamaha FJR 1300 - Modell 2016

Für das neue Modelljahr hat Yamaha die FJR 1300 überarbeitet und mit neuen Features ausgerüstet.

2016 setzt Yamaha mit den Modellen FJR1300A / AE / AS neue Maßstäbe und es gibt eine Reihe neuer Features, die den sportlich dynamischen Charakter verstärken und damit für mehr Fahrspaß, aber gleichzeitig auch mehr Komfort sorgen. Um diese Ziele zu erreichen, haben die Yamaha Konstrukteure ein komplett neues 6-Gang-Getriebe entwickelt, das für ein besseres Beschleunigungsvermögen sorgt und die Motordrehzahl bei hoher Reisegeschwindigkeit im letzten Gang reduziert. Das Ergebnis sind dynamischere Fahrleistungen, die den sportlichen Charakter des Motorrads verstärken. Gleichzeitig wird das Fahrerlebnis komfortabler und entspannter.

Eine weitere wichtige Änderung für 2016 ist die neue Anti-Hopping-Kupplung (A&S). Sie sorgt für sanfteres Herunterschalten, höhere Fahrwerksstabilität beim Bremsen und mehr Fahrspaß beim Einlenken auf kurvenreichen Strecken. Neue Kupplungsfedern mit niedriger Federrate erleichtern dem Fahrer die Kupplungsbetätigung.

Eine komplett neue LED-Beleuchtung vorn und hinten verleiht den FJR-Modellen eine unverwechselbare Optik. Die Modelle FJR1300AE und AS bieten außerdem dank der neuen Kurvenlichter verbesserte Sicht bei Nacht. Auch das Cockpit wurde überarbeitet. Die neue Farbversion Matt Silver unterstreicht das anspruchsvolle Design und den hohen Qualitätsanspruch der nächsten FJR-Generation und dürfte den Fans gefallen.

Am umfangreichen Cockpit der FJR wurden Detail-Änderungen vorgenommen, die eine intuitivere Ablesbarkeit ermöglichen. Sie optimieren gleichzeitig die Gesamtoptik der Instrumente, was gut mit dem sportlicheren Charakter der 2016-Modelle harmoniert.

Erhältlich ist die neue FJR 1300 ab Februar 2016.

Kommentare

Motorrad-Markenwelt