Neuer Formel-1 McLaren Mercedes MP4-24

Das neue Fahrzeug für die Formel-1-Weltmeisterschaft 2009

Das Vodafone McLaren Mercedes Formel-1-Team hat im McLaren Technology Centre in Woking den MP4-24 , das neue Fahrzeug für die Formel-1-Weltmeisterschaft 2009 vorgestellt. Ein Jahr nach der Vorstellung des Vorgängermodells MP4-23 im Mercedes-Benz Museum in Stuttgart war die Präsentation am McLaren-Firmensitz erneut ein Heimspiel für das Team.

Weltmeister Lewis Hamilton und sein Teamkollege Heikki Kovalainen enthüllten den MP4-24, der sich schon äußerlich deutlich von seinem Vorgänger, dem Weltmeisterauto von 2008 unterscheidet. Der Grund dafür ist das stark veränderte Technische Reglement für die Formel 1. Front- und Heckflügel sind deutlich verändert, zusätzliche aerodynamische Anbauteile sind nicht mehr erlaubt.

Eine weitere Neuerung ist die Rückkehr zu profillosen Slick-Reifen . Neu im Technischen Reglement ist das Energierückgewinnungssystem KERS , das ab 2009 eingesetzt werden darf und das den Fahrern für kurze Zeit zusätzliche Leistung zur Verfügung stellt.

Das Team hat bereits zwei Chassis des MP4-24 fertig gestellt.

Lewis Hamilton

"Die Präsentation eines neuen Autos ist für einen Rennfahrer immer ein spannender Moment, doch die Enthüllung des MP4-24 ist für mich etwas ganz Besonderes. Nicht nur, weil das Auto toll aussieht, sondern weil es die Nummer 1 trägt, die Startnummer des Weltmeisters. Der Kampf um die Weltmeisterschaft dürfte in diesem Jahr auf Grund der vielen Regeländerungen ganz offen sein und das sind für die Formel-1-Fans erfreuliche Aussichten. Für mich persönlich hoffe ich auf eine weitere erfolgreiche Saison und die Chance, wieder um den Titel zu kämpfen; wenn nötig, bis zum letzten Rennen, aber eine frühere Entscheidung wäre mir lieber."

Heikki Kovalainen

"Glücklicherweise hatte ich die Gelegenheit, die Entstehung des MP4-24 mitzuerleben, und ich war wirklich erstaunt, wie hart alle Teammitglieder in Woking, Brixworth und Stuttgart arbeiten. Aber auch ich habe im Winter hart trainiert und fühle mich bereits gut vorbereitet für die vor uns liegende Saison. Beim Training und bei der Arbeit mit den Ingenieuren hatte ich das Ziel, die Saison auf dem höchstmöglichen Niveau zu beginnen. Bei so vielen neuen Regeln wird viel davon abhängen, wie schnell man sich darauf einstellt, und ich fühle mich besser gerüstet denn je ."

Die neuesten Meldungen

Markenwelt