Test : Grüne Welle senkt Partikelausstoß enorm

ÖAMTC fordert rasche Umsetzung als nachweislich sinnvolle Maßnahme gegen Feinstaub

Bei einer "Grünen Welle" liegen die Partikel-Emissionen bei einem neuen Euro-4 -Diesel-Fahrzeug mit Partikelfilter unter der Nachweisgrenze, bei einem Euro-3-Diesel-Pkw verringern sie sich um ein Viertel. Das ist das Ergebnis eines Tests, den der ÖAMTC gemeinsam mit seinem deutschen Schwesterclub ADAC durchgeführt hat. Das Ziel der Untersuchung: Das Potenzial der Maßnahmen "Grüne Welle" und "Emissionsarme Fahrzeuge" zur Verringerung der Partikel-Emissionen im Straßenverkehr zu ermitteln. "'Grüne Wellen' senken den Schadstoffausstoß und ermöglichen bis zu 25 Prozent weniger Kraftstoffverbrauch" , erläutert ÖAMTC-Jurist Martin Hoffer die Ergebnisse. "Deshalb drängt der ÖAMTC auf eine rasche Umsetzung von 'Grünen Wellen' im Kampf gegen den Feinstaub."

Der ÖAMTC-Test wurde auf einem Abgasprüfstand durchgeführt. Als Testfahrzeuge dienten ein neues Fahrzeug der Mittelklasse mit Partikelfilter (Euro-4 Abgasnorm, seit Jänner 2005 in Kraft, Partikel-Grenzwert von 25 mg/km), sowie ein drei Jahre alter Pkw (Euro-3 Abgasnorm). Im ÖAMTC-Test wurden Fahrprofile für den Verkehrszustand "gut koordinierte Grüne Welle" und "schlecht koordinierte Lichtsignalanlagen" mit den beiden Fahrzeugen nachgefahren und dabei der Schadstoffausstoß ermittelt.

"Die Stickoxid-Emissionen sinken durch eine 'Grüne Welle' um rund 50 Prozent" , so der Club-Experte. Die Emissionen des Test-Fahrzeugs mit Abgasstandard Euro-4 liegen aufgrund der verbesserten Abgasnachbehandlung unter dem Schadstoff-Ausstoß des Test-Fahrzeugs mit Abgasstandard Euro-3. Diese, durch die technische Entwicklung erreichte, Verbesserung bei den Stickoxid-Emissionen ist aber niedriger als das Potenzial, das durch verbesserten Verkehrsfluss erreicht werden kann. Mit einer gut funktionierenden "Grünen Welle" kann der NOx-Ausstoß um 40 bis 60 Prozent gesenkt werden. "Ein Euro-3-Fahrzeug emittiert auf einer Strecke mit 'Grüner Welle' weniger Stickoxide als ein Euro-4-Diesel-Pkw bei schlecht koordinierten Lichtsignalanlagen", fasst der Club-Experte zusammen.

Der ÖAMTC setzt im Verkehrsbereich konsequent auf "Grüne Wellen" und Partikelfilter als wirksame Feinstaub-Verhinderer. "Damit könnten die Partikel-Emissionen von Pkw und Lkw bereits in fünf Jahren halbiert sein", so der ÖAMTC-Experte abschließend.

Quelle: ÖAMTC

Kommentare

Markenwelt