Auto bei Minusgraden im Winter richtig starten

Den Motor nicht am Stand warmlaufen lassen!

Für die nächsten Tage prognostizieren die frierenden Wetterfrösche weiterhin Minustemperaturen bis unter minus zehn Grad . Der ARBÖ hat seinen Pannendienst verstärkt, um erfrorene Batterien noch rascher flott zu bekommen - im Winter Panneneinsatzgrund Nummer 1. Hier einige Tipps für Autofahrer, um ihr Auto auch bei Minusgraden fahrbereit zu halten.

Autobatterie checken : Vor allem schlecht gewartete Batterien geben bei Kälte ihren Geist auf. Hat die Batterie bereits ihren fünften "Geburtstag" hinter sich, sollte sie überprüft werden. ARBÖ-Mitglieder können dies in allen 93 ARBÖ-Prüfzentren durchführen lassen. Gottfried Moser, technischer Schulungsleiter des ARBÖ: " Alte oder defekte Batterie sind vor allem eine Gefahr für die Fahrzeugelektronik ."

Sollte der Wagen dennoch nicht sofort anspringen, rät der ARBÖ den Motor nicht öfter als fünf bis zehn Sekunden in einem Zug zu starten, dann der Batterie eine Erholungspause gönnen und den Startvorgang wiederholen . Hilft das auch nicht, am besten den ARBÖ-Pannen-Notruf 1-2-3 (österreichweit ohne Vorwahl) anrufen!

Den Motor nicht einfach im Stand warmlaufen lassen . Das ist nicht nur verboten, es verbraucht nur unnötig Treibstoff und schädigt durch die geringe Verbrennungstemperatur die Umwelt .

Bei Frostschutzmitteln für Waschanlage oder Kühler sollte man auf solche zurückgreifen, die bis mindestens minus 25 Grad wirken. Moser: "Wichtig:
Nach dem Einfüllen die Waschanlage sofort in Betrieb nehmen, um das Leitungssystem durchzuspülen."

Als Vorbeugung gegen das Vereisen der Innenscheiben diese regelmäßig mit einem Anti-Beschlagtuch abwischen.

Autodichtungen mit Konservierungsmittel einschmieren - damit vermeiden sie, dass die Autotüren festfrieren.

Der Enteisungsspray für Türschlösser gehört in die Mantel- oder Jackentasche, nicht ins Handschuhfach!

Wer sein Fahrzeug im Freien parkt sollte die Wischerblätter über Nacht von der Windschutzscheibe wegklappen . Keinesfalls festgefrorene Scheibenwischer von der Scheibe wegziehen. "Besser die Wischer mit Enteisungsspray besprühen und die Scheibenwischer erst dann betätigen, sobald die Scheibe durch die Heizung von innen warm geworden ist", empfiehlt der technische Schulungsleiter des ARBÖ.

Quelle: ARBÖ

Kommentare

Die neuesten Meldungen

Markenwelt