Immer wieder Unfälle bei Autobahn-Baustellen

Tipps wie man sicher durch Baustellen fährt

Autofahrer beschleicht auf der Autobahn bei der Fahrt durch zweispurige Baustellen-bereiche oft ein ungutes Gefühl. Fahrbahn-begrenzungen auf der einen Seite und andere Fahrzeuge auf der zweiten Spur verengen die Fahrbahn. Gerade beim Linksfahren kommt Angst auf, ob der Platz auf beiden Seiten für ein ungehindertes Passieren vor allem von Lastkraftwagen reicht. Die häufigste Unfallursache bei Autobahnbaustellen ist die nicht angepasste Geschwindigkeit. Im Eingangsbereich führt zu schnelles Fahren oft zu Auffahrunfällen und im Ausgangsbereich zum Abkommen von der Fahrbahn. Der seitliche Zusammenstoß mit einem in gleicher Richtung fahrenden Fahrzeug steht in der Baustellen-Unfallstatistik an zweiter Stelle.

Bei Unfällen in Baustellen werden jährlich hunderte Menschen verletzt oder getötet. Sicherer ist es lt. Statistik, hinter einem Lkw auf der rechten Spur zu bleiben. Wer rechtzeitig vor der Baustelle seine Geschwindigkeit deutlich reduziert und die Geschwindigkeitsbegrenzung einhält, ist ebenfalls auf der sicheren Seite. Wird in einer Baustelle eine Fahrspur aufgelöst, soll man bis an die Verengung heranfahren und sich im so genannten Reißverschlussverfahren abwechselnd einordnen, raten Verkehrsexperten. Nach ihren Erkenntnissen gilt ein zu geringer Sicherheitsabstand zum vorderen Fahrzeug als weitere häufige Unfallursache.

Quelle: arcd/mcn

Kommentare