Konflikt Autofahrer - Radfahrer : Die 5 häufigsten Fehler

Egoismus, Rücksichtslosigkeit und Aggressivität geben den Ton an.

Die prognostizierten frühlingswarmen Tage werden viele dafür nützen, das Fahrrad aus dem Keller oder der Garage zu holen. Der ARBÖ warnt jedoch: Rad- und Autoverkehr kann eine gefährliche Mischung ergeben. Vor allem, wenn Egoismus, Rücksichtslosigkeit und Aggressivität den Ton angeben. Viele Autolenker vergessen, dass Radfahrer genauso Anrecht auf die Benützung der Verkehrswege haben. Und viele Radfahrer sind der Meinung, dass sie sowieso "alles tun dürfen". Der ARBÖ informiert über die häufigsten Fehler beider Seiten.

Die fünf häufigsten Fehler der Autofahrer

  • zu geringer seitlicher Sicherheitsabstand beim Überholen (richtig: ein Meter plus gefahrene Geschwindigkeit in Zentimetern)
  • Maßregeln von Radfahrern (Hupen, Schimpfen, "Schneiden", abruptes Abbremsen)
  • schnelles Fahren auf Nebenstraßen und "Schleichwegen"
  • kein Blinken beim Abbiegen
  • blockieren von Radwegen

Die fünf häufigsten Fehler der Radfahrer

  • überraschende Kurven- und Bremsmanöver
  • zu hohe Geschwindigkeit auf Radfahrerüberfahrten und Engstellen
  • vorschlängeln an haltenden Fahrzeugen mit zu geringem seitlichen Sicherheitsabstand
  • fahren und gleichzeitig Walkman hören oder mit dem Handy telefonieren
  • kein Handzeichen beim Abbiegen

Quelle: ARBÖ

Kommentare

Markenwelt